Fandom


Eugen Knecht

Wanja Alexeij Semjonov

Wanja Alexeij Semjonov ist sofort von Melli Konopka begeistert und findet sie sehr bezaubernd. André Konopka verspricht, Wanja um jeden Preis zu helfen, schließlich ist er der Sohn seines Lebensretter.

Eugen Knecht spielte Wanja Semjonov. Seinen ersten Auftritt hat er in Folge 2829 (13.12.2017), seinen letzten in Folge 2851 (23.01.2018).

Beziehungen

Verwandte

Freunde

Bekannte

Liebschaften

Geschichte

Staffel 14

Als Wanja wieder auf Melli trifft, gibt er sich als politischer Flüchtling aus. Melli bittet ihren Vater Alfons ihn aufzunehmen. André ist beruhigt, dass Wanja eine Bleibe gefunden hat, in der er vorübergehend unterkommen kann. Noch dazu bei einer Frau, für die er schwärmt, jedoch ahnt André nicht, dass es sich bei seinem Schwarm um Melli handelt.

Als André Wanja klar macht, dass er Melli liebt, beteuert dieser auszuziehen. Doch dann erleidet Wanja einen Hexenschuss. Melli und die Sonnbichlers sorgen sich um Wanja, der seinen Hexenschuss den Sonnbichlers aber nur vortäuscht, um weiterhin in Mellis Nähe bleiben zu können. Als André erfährt, dass Wanja noch bei den Sonnbichlers wohnt, versucht er auf Alfons einzuwirken. Wanja bittet Melli, ihn mit einer Kräutertinktur zur Linderung seiner Schmerzen einzucremen. Aber Hildegard und Alfons haben die Tinktur für Salatdressing gehalten und verzehrt. Als die beiden erfahren, was sie unter Einfluss der Kräutertinktur getan haben, sind sie nicht begeistert. Zumal noch weitere Wahrheiten über Wanja ans Licht kommen. Melli ist enttäuscht. Aber Wanja erklärt ihr, dass er in ihrer Nähe bleiben wollte. Melli besteht darauf, dass Wanja einen Asylantrag stellt und will ihm dabei helfen. Doch anstatt Mellis Erwartungen zu erfüllen und sich bei der Ausländerbehörde vorzustellen, vertreibt er sich die Zeit im Dorf.

Wanja schafft es, Melli mit Hilfe einer kleinen Täuschung näherzukommen. Alfons betrachtet die Annäherung zwischen Melli und Wanja mit Misstrauen. André gelingt es, Melli in Bezug auf Wanja zu verunsichern. Daraufhin unterzieht Natascha ihn einem Test, den Wanja besteht. Aber Mellis Unsicherheiten bleiben und sie spricht ihn darauf an. Dabei sagt er ihr die Wahrheit über seine Flucht. Melli geht auf Abstand. Dennoch will sie ihm helfen, doch Alfons möchte ihn loswerden.

Da Wanja durch ein anonymes Paket große Angst bekommen hat, versteckt Melli ihn im Weinkeller des Fürstenhofs. Ihre Fürsorge facht Andrés Eifersucht an, weswegen er die Zweisamkeit der beiden zu stören beginnt. Alfons und Hildegard verlangen von André, Wanja und Melli aufzuklären.

Melli ist von Wanjas Vorschlag, gemeinsam mit ihm nach Russland zu gehen, überrascht. André versucht Melli zum Bleiben zu bewegen. Melli entscheidet sich gegen Russland. Stattdessen bittet sie Alfons und André, Wanja eine Anstellung in der Brauerei zu geben. André stellt ihn auf Probe ein, doch dann macht Hildegard eine unerfreuliche Entdeckung. André kann nicht fassen, dass Melli für Wanja ihr Leben ändern will. Sie zweifelt allerdings an ihrer Entscheidung. Als Melli erkennt, dass André hinter Wanjas Bedenken steckt, will sie ihn trotz eigener Zweifel erst recht heiraten. Als Melli an der Hochzeit festhält, fasst Andre einen Plan. Obwohl Andrés Intrige auffliegt, platzt die Hochzeit von Melli und Wanja. Während Wanja seinen Kontrahenten zurechtweist, ist Melli von André gerührt. Das bemerkt auch Wanja, woraufhin er eine Entscheidung trifft.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.