Fandom


Folge 3209-2

Der Teufelshuf

„Einen Schönheitspreis gewinnst du nicht gerade. Aber es kommt ja auf die inneren Werte an.“
— Annabelle Sullivan über den Teufelshuf (Quelle)

Der Teufelshuf ist eine hochgiftige, fiktive Pflanze aus Südamerika. Sie wird auch als Heilpflanze verwendet, allerdings zerstört sie bei einer Überdosierung das Herz und ist somit tödlich. Das Gift kann bei einer Obduktion nicht nachgewiesen werden, da es im Körper schnell abgebaut wird und zudem selten ist. Jedoch hängt die Dauer der Wirkung von der Konstitution des Opfers ab. Die Wirkung kann sich auch erst nach mehreren Tagen oder Wochen zeigen.

Folge 3210-09

Annabelles Plan gerät außer Kontrolle.

In Folge 3210 versuchte Annabelle Sullivan, ihre Schwester Denise auf dem Bichlheimer Dorffest mit dem Teufelshuf zu töten. Allerdings wurden dabei versehentlich Gläser vertauscht, sodass Romy Lindbergh und nicht Denise das vergiftete Getränk zu sich nahm und schließlich an Herversagen starb. Obwohl noch nach einem Spenderherz für Romy gesucht wurde, ist unklar, ob man sie selbst mit einem passenden überhaupt hätte retten können, da Annabelles Kontakt erwähnt hatte, das Opfer sei ohne die rechtzeitige Einnahme des Gegengifts verloren.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.