FANDOM


„Svenja war wie eine Mama für mich.“
— Annabelle Sullivan (Quelle)

Svenja war das Kindermädchen von Denise Winter und Annabelle Sullivan.

Als Denise eines Tages zu weit ins Meer hinausgeschwommen war, drohte sie darin zu ertrinken. Annabelle, welche dabei war, verweigerte ihr ihre Hilfe und wollte ihre Schwester sterben lassen. Svenja versuchte Denise aus dem Wasser zu retten und wurde dabei von einer großen Welle erfasst und nie mehr wieder gesehen. Seit ihrem Todestag machte sich Denise große Vorwürfe und hatte deshalb für lange Zeit ein Wassertrauma. Auch Annabelle gab ihrer Schwester die Schuld daran.

In Folge 3028 war Svenjas Todestag. Am See in Bichlheim legten Denise und Annabelle zwei Rosen ins Wasser und trauerten um sie.

Wie sich in Folge 3257 herausstellte, versuchte Annabelle an dem Tag, an dem Svenja ertrank, Denise umzubringen, indem sie sie gezielt zu einer gefährlichen Strömung lockte. Als Svenja versuchte, Denise zu retten, rief sie Annabelle zu, sie solle Hilfe holen, doch diese tat nur so. Somit ist Annabelle schuld an Svenjas Tod.

Beziehungen

Freunde

Bekannte

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.