FANDOM


Nachdem Konstantins Zwillingsbruder Moritz seine große Liebe Theresa Burger geheiratet hat, verliert Konstantin den Glauben an die große wahre Liebe. Kurz vor der Hochzeit von Konstantins Bruder kommt die Pianistin Marlene Schweitzer, die mit einem nach einem Unfall lädierten Bein seit sie zwei Jahre alt war auf Krücken gehen musste, als Managerin ihrer berühmten Mutter Natascha an den Fürstenhof und verliebt sich auf den ersten Blick unsterblich in den Argentinier.

Die Sängerin Natascha wird schließlich am Fürstenhof engagiert und will dort ihrer Karriere als Sängerin neuen Ansporn geben. Konstantin, der noch immer unter seiner Trennung von Theresa leidet, lässt sich auf eine heiße Affäre mit ihr ein. Gleichzeitig wird Nataschas Tochter Marlene ihm immer vertrauter und sie werden Freunde. Weil sie ihr Handycap unterschätzt, ertrinkt Marlene beinahe bei einem Badeausflug und wird von Konstantin gerettet. Als Dr. Michael Niederbühl mit einer neuen Operationsmethode Marlenes Gehbehinderung heilen will, steht sie diesem Vorschlag nach vielen enttäuschenden Behandlungen zunächst ablehnend gegenüber. Konstantin gelingt es jedoch, Marlene zu der Operation zu ermutigen. Mit Konstantins Unterstützung macht Marlene nach der erfolgreichen Operation immer mehr Fortschritte und kann ihr einst behindertes Bein schließlich völlig normal bewegen.

Weil ihre Mutter ihre Affäre mit Marlenes großer Liebe inzwischen öffentlich zur Schau stellt, versucht Marlene Konstantin endgültig zu vergessen und beginnt eine Beziehung mit Dr. Michael Niederbühl. Außerdem distanziert sich Marlene beruflich von Natascha. Sie erklärt ihrer Mutter, in Zukunft nicht mehr als Pianistin für sie zu arbeiten und widmet sich nun gänzlich ihrer Arbeit als Schmuckdesignerin. Nach wenigen gemeinsamen Monaten wollen Michael und Marlene heiraten. Ausgerechnet am geplanten Hochzeitstag findet ein Billardspiel zwischen Konstantin und Marlenes Ex-Freund, dem Billardweltmeister Gonzalo Pastoriza, statt. Doch Michael muss die Trauung, weil er die in Ohnmacht gefallene Charlotte medizinisch versorgen muss, verschieben. So kann Marlene zu dem Billardspiel, bei dem sie als Einzige Geld auf Konstantin gesetzt hat, hinzustoßen, als Konstantin kurz davor steht wegen einer Handverletzung aufzugeben. Marlenes Glaube an ihn gibt ihm jedoch Kraft und so gelingt es ihm, Gonzalo zu schlagen und sich den Kuss, den Marlene ihm bei einem Sieg versprochen hat, zu holen.

Nachdem sich der Schmuckdesigner Veit Bergmann vor Marlene als ihr Vater zu erkennen gibt, muss Marlene erfahren, dass Veit sie nur aufgesucht hat, weil er bald sterben würde, wenn Marlene ihm nicht einen Teil ihrer Leber spendet. Weil Marlenes Halbbruder Karl vor vielen Jahren entführt wurde und nicht wieder auftauchte, ist Veit gefühlskalt geworden. Obwohl sie erfährt, dass der damals 20-jährige Veit die 16-jährige Natascha dazu bringen wollte, ihr Kind abzutreiben, ist Marlene bereit, das Leben ihres Vaters zu retten. Als es Marlene nach der erfolgreichen Operation gelingt, das Herz von Veit wieder zu erwärmen, werden die beiden von Javier Fierro, dem Handlanger eines argentinischen Drogenbosses, auf einer Hütte gefangen genommen und bedroht. Konstantin gelingt es schließlich, den Kriminellen, der hinter seinem Freund Thiago her ist, zu überwältigen. Als Marlene über die Nachricht von Javiers Ergreifung durch die Polizei erleichtert ist, gibt sie Konstantin einen Kuss, den er erwidert.

Während die Vertrautheit zwischen Marlene und Konstantin immer stärker wird, träumt der Argentinier, wie er glücklich in Marlene verliebt ist. Weil Konstantin sich merkwürdig verhält, erzählt Natascha Marlene, dass sie glaubt Konstantin hätte Gefühle für eine andere Frau. Auch Werner glaubt, dass hinter den Gefühlen seines Sohnes für Marlene mehr als nur Freundschaft steckt. Als Natascha jedoch von Konstantin schwanger wird und offen mit dem Gedanken spielt, das Kind abzutreiben, will der Argentinier ihr einen Heiratsantrag machen. Jedoch bringt er die Worte nicht heraus und probt stattdessen den Antrag mit Marlene, die er daraufhin küsst. Dennoch macht Konstantin aus Angst, dass Natascha abtreiben könnte, dieser einen echten Antrag. Als Natascha zufällig mithört wie Konstantin Werner erzählt, dass sich der geprobte Antrag mit Marlene richtiger anfühlte als der echte Antrag mit Natascha, entschließt sich die Sängerin das Kind abzutreiben und täuscht allen eine Fehlgeburt vor.

Ohne von Nataschas Abtreibung zu wissen verliebt sich Konstantin, als er mit Marlene in der Pianobar Can’t Help Falling in Love singt, in die Tochter seiner Verlobten. Konstantin ärgert sich daraufhin über sich selbst, weil er Marlene so lange nicht auf diese Art wahrgenommen hat und glaubt es sei nun zu spät um mit ihr glücklich werden zu können. Kurz darauf überrumpelt Natascha Konstantin mit dem Vorschlag schnell zu heiraten und ein kleines Mädchen zu adoptieren. Wegen seiner starken Gefühle für Marlene lässt Konstantin jedoch Natascha vor dem Standesamt stehen, ohne den Grund dafür zu verraten. In ihrer Wut auf Konstantin attackiert Natascha ihren Ex-Verlobten mit einem Messer, worauf Konstantin dank Michaels Warnung gerade noch ausweichen kann und nur leicht verletzt wird. Als sie von seinen Gefühlen erfährt, weigert sich Marlene zunächst ihre Mutter und Michael zu enttäuschen und kämpft gegen ihre Gefühle für Konstantin an. Obwohl Konstantin glaubt, Michael sein Leben zu verdanken, entschließt sich Konstantin um Marlene zu kämpfen. Als Marlene an Konstantins neuen Gefühlen zweifelt, erklärt er ihr, dass er, als sie sich zum ersten Mal begegnet sind, nicht fähig war zu lieben, weil er nach der Trennung von Theresa nicht mehr bereit war, sich auf eine ernsthafte Beziehung einzulassen. Weil sie sieht wie ihre Mutter unter ihren Gefühlen für Konstantin leidet, versucht Marlene jedoch weiterhin ihre starken Gefühle für den Argentinier nicht zu zeigen.

Folge 1798

Marlene und Konstantin treffen an der Romantikhütte am See aufeinander.

Nachdem Werner dafür sorgt, dass Marlene und Konstantin alleine bei seiner Hütte aufeinandertreffen, geben sich die beiden ihrer Leidenschaft füreinander hin. Nach ihrer Rückkehr von der Hütte können Marlene und Konstantin gerade noch rechtzeitig Michael zur Hilfe rufen, als sie von einem Selbstmordversuch Nataschas erfahren, die sich, nachdem sie erfuhr nie wieder singen zu können, mit Medikamenten das Leben nehmen wollte. Dennoch trennt sich Marlene schweren Herzens von Michael und bekennt sich zu Konstantin. Als Natascha sieht, wie Konstantin und Marlene sich leidenschaftlich küssen und somit erfährt, dass ausgerechnet ihre eigene Tochter der Grund dafür war, dass Konstantin sie vor dem Standesamt stehen ließ, bricht sie mit Marlene. Natascha plant eine Intrige und schreibt Konstantin eine gefälschte E-Mail von Theresa, dass die Frau seines Zwillingsbruders zu ihm zurückkehren will. Konstantin denkt daraufhin an seine Zeit mit Theresa zurück, geht in sich und wird sich schließlich klar darüber, dass Marlene die Frau seines Lebens ist und er nur noch Marlene liebt.

Am folgenden Tag, der Marlenes Geburtstag ist, will Konstantin Marlene einen Heiratsantrag machen, den er jedoch verschiebt, als ihm klar wird, dass sie wegen des Streits mit ihrer Mutter in schlechter Stimmung ist. Als Marlene nach einer weiteren Auseinandersetzung mit ihrer Mutter im Wald schwer stürzt, bringt Natascha sie zu Michael. Konstantin wird durch Marlenes Sturz klar, dass er nicht länger mit dem Heiratsantrag warten will und überrascht sie bei einem Billardspiel mit dem Antrag, den sie überglücklich annimmt.

Folge 1809

Das glückliche Brautpaar Marlene und Konstantin

Bereits zwei Tage später heiraten die beiden in romantischer Kulisse auf dem Starnberger See. Natascha springt zuvor über ihren Schatten und erscheint, ebenso wie Marlenes Vater Veit, überraschend bei der Hochzeit und gibt dem Brautpaar ihren Segen. Obwohl sie zur Schwiegermutter ihres früheren Geliebten wird, hält Natascha Michael davon ab, die Trauung von Marlene und Konstantin zu unterbrechen. Nach der Hochzeitsfeier taucht Marlenes totgeglaubter Halbbruder Karim alias Karl auf, der von ihrem jahrelang gebrochenen Vater Veit überglücklich sofort in die Arme geschlossen wird. Kurze Zeit später verabschieden sich Konstantin und Marlene nach Florenz, wo Marlene als Designerin an der neuen Schmuckkollektion ihres Vaters arbeiten wird.

Ein Jahr später werden die beiden Eltern eines Sohnes: Miguel Riedmüller, benannt nach Konstantins Adoptivvater.

Die 8. Staffel umfasst die Folgen 1601 bis 1814. Die Liebesgeschichte der Beiden wird im Special: "Die schönsten Momente: Marlene und Konstantin" zusammengefasst.

Hauptcast

Rolle Darsteller
Marlene Riedmüller Lucy Scherer
Konstantin Riedmüller Moritz Tittel
Werner Saalfeld Dirk Galuba
Alfons Sonnbichler Sepp Schauer
Hildegard Sonnbichler Antje Hagen
Charlotte Saalfeld Mona Seefried
Xaver Steindle Jan van Weyde
André Konopka Joachim Lätsch
Nils Heinemann Florian Stadler
Dr. Michael Niederbühl Erich Altenkopf
Doris van Norden Simone Ritscher
Elena Majoré Lili Gesler
Julius König Michele Oliveri
Mandy Meier Lara Mandoki
Natascha Schweitzer Melanie Wiegmann
Pfr. Martin Windgassen David Paryla
Kira Steindle Mareike Lindenmeyer
Sabrina Görres Sarah Elena Koch
Goran Kalkbrenner Saša Kekez
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.