FANDOM


Nach ihrem abgeschlossenen Studium zur Diplom-Braumeisterin kehrt Theresa Burger aus Berlin in ihre Heimat Bichlheim zurück und findet zu ihrem Entsetzen den familieneigenen Betrieb Burger Bräu heruntergewirtschaftet und verlassen vor. Entgegen der Warnung ihrer besten Freundin aus Kindertagen, der Unternehmensberaterin Gitti König, entschließt sie sich dazu, die Produktion wieder aufzunehmen und die Brauerei zu sanieren.

Als sie auf dem Gelände alte Bierfässer reinigt, begegnet sie dem Architekten Moritz van Norden, und beide sind sofort voneinander angetan. Dessen Mutter Doris – Immobilienmaklerin und Eigentümerin der Firma Van Norden Bau – plant in Bichlheim allerdings eine Luxuswohnanlage, wofür sie bereits zahlreiche Grundstücke aufgekauft hat. Da nun lediglich noch die alte Brauerei ihren Plänen im Wege steht, agiert sie hinter dem Rücken der neuen Freundin ihres Sohnes und versucht dem angeschlagenen Betrieb den Todesstoß zu versetzen.

Zeitgleich erfährt in Argentinien ein junger Mann namens Konstantin Riedmüller nach dem Tod seiner Mutter, dass er als Säugling adoptiert wurde, und reist gegen den Rat seiner Tante nach Deutschland. Als Moritz von angeblichen Begegnungen mit Theresa erfährt, die so nie stattgefunden haben, stellt er sein fremdes Ebenbild auf einer Brücke zur Rede. Dort kommt es schließlich zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf Moritz über die Brüstung stürzt und im Fluss verschwindet. Nach langer, erfolgloser Suche beschließt Konstantin sich seiner Schuld zu stellen, schlüpft dann aber, immer noch unter Schock, in die Rolle seines Bruders und muss die Scharade gezwungenermaßen weiterführen. Der bewusstlose und entstellte Moritz wird derweil von der jungen Roma Elena Majoré und ihrem Vater am Flussufer gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Elena, die über Hildegard eine Stelle als Küchenhilfe im Fürstenhof erhält, überredet einen Schönheitschirurgen, der als Gast im Hotel abgestiegen ist, sich Moritz’ Fall anzunehmen. Mit neuem Gesicht, aber ohne jegliche Erinnerung an sein früheres Leben wird dieser schließlich als „Peter Bach“ entlassen und arbeitet fortan als Hotelgärtner.

Da Werner nicht ihn, sondern Robert als zweiten Hoteldirektor ernennen wollte, probt André erneut den Aufstand gegen seinen älteren Bruder und steigt als Teilhaber in die Brauerei ein, um sich ein zweites Standbein aufzubauen. Daneben gelingt es Theresa, Gittis Vater Julius, den ehemaligen Brauer und Mälzer von Burger Bräu, in den Betrieb zurückzuholen. Dennoch nagen die Trauer um Moritz und Schuldgefühle ihm gegenüber an Theresa, da sie sich inzwischen aufrichtig in Konstantin verliebt hat, nachdem dieser sich ihr offenbarte, und ihn heiratet.

Als Moritz’ Erinnerung während einer Auseinandersetzung mit Konstantin zurückkehrt, zeigt er Konstantin an, da der ihm die Identität und sein Leben gestohlen hat. Obwohl Doris das Spiel ihres verstoßenen Sohnes schnell durchschaut hatte und ihn anfangs dafür hasste, setzt sie sich nun für Konstantin ein, um ihn kein weiteres Mal zu verlieren, was wiederum Moritz als Verrat auffasst. Erst in der Gerichtsverhandlung siegt die Vernunft über ihn und er gesteht, dass er es war, der Konstantin zuerst angegriffen hat, worauf sein Bruder und Theresa zu Bewährungsstrafen verurteilt werden. Konstantins Tante Pilar, die zu dem Gerichtstermin aus Buenos Aires angereist ist, setzt derweil Doris mit dem Terminkalender ihres ermordeten Bruders Miguel unter Druck, der an seinem Todestag mit ihr verabredet war. Wenig später verübt Doris einen tödlichen Anschlag auf Pilar, dem beinahe Moritz zum Opfer fällt. Da Konstantin auf einem Beweisvideo auftaucht, vermutet Moritz nun, dass ihm sein Bruder weiterhin nach dem Leben trachtet, obwohl beide erst vor kurzem Frieden geschlossen hatten. Als Theresa die Beweise vernichtet, fordert Moritz als Vertrauensbeweis, dass sie mit ihm den Fürstenhof verlässt.

Zu diesem Zweck nimmt Theresa das Angebot von Xavers Patentante Nicola Westphal an, in deren Brauerei in Porta Westfalica zu arbeiten, kann sich aber letztendlich nicht von Burger Bräu trennen.

Das Unternehmen gerät erneut in eine Krise, als Doris Theresas alten Schulfreund, den insolventen Getränkehändler Jan Augustin, zu einem Liefervertrag mit der Brauerei überredet, worauf diese auf der vereinbarten Lieferung sitzen bleibt, und obendrein noch Putzmittel in das erst kürzlich vorgestellte Produkt „Fürstenhof Royal“ kippt. In Verdacht gerät allerdings Nicolas Nichte Kristin Nörtlinger, die bei Burger Bräu ein Praktikum absolviert.

Nachdem Konstantin mit einer SMS dafür gesorgt hat, dass sich Theresa und Moritz trennen, findet dieser schnell Gefallen an Kristin, was Theresas Verdacht gegen sie noch schürt. Bei einer Image-Veranstaltung, in deren Rahmen Theresa ihren Namen für die hervorragende Qualität von Burger Bräu verbürgt, taucht überraschend ihr Vater Hans wieder auf, der ein schreckliches Geheimnis vor seiner Tochter verbirgt: Nach dem Tod ihres leiblichen Kindes entführte seine Frau Caroline einst ein Baby aus einem Kinderwagen und tarnte das Verschwinden als tödlichen Unfall. Als Theresa im Wald auf eine Grabplatte mit ihrem Namen stößt, kommt sie ihrem Schicksal allerdings auf die Spur.

Über alte Zeitungsberichte zu dem damaligen Unglück nährt sich der Verdacht, dass Theresa Nicolas totgeglaubte Tochter Nina sein könnte. In der Hoffnung auf Gewissheit entschließen sich die beiden zu einem Gentest, der jedoch von Doris manipuliert wird – denn über Kristin, die inzwischen mit Moritz verlobt ist, hat sie es auf Nicolas Vermögen abgesehen. Durch die bevorstehende Hochzeit seines Sohnes verspricht sich Werner nämlich einen Kredit, der den Fürstenhof aus einem Knebelvertrag retten würde, den er sich nach der Explosion abzuschließen gezwungen sah, um seine Anteile nicht in fremde Hände geben zu müssen. Als Nicola vom schuldgeplagten und von Doris unter Druck gesetzten Hans die ganze Wahrheit erfährt und fälschlicherweise annimmt, dass Kristin und Doris bezüglich des Gentests unter einer Decke stecken, regt sie sich während einer Auseinandersetzung mit ihrer Nichte derart auf, dass ihr Aneurysma, an dem sie seit langem leidet, platzt. Ohne sich ihrer Tochter offenbaren zu können, stirbt Nicola in Theresas Armen.

Laut Testament ist Kristin gezwungen, innerhalb von drei Monaten einen Mann zu heiraten, der sie aufrichtig liebt, doch Moritz willigt erst nach einer angeblichen Herzattacke Werners in eine Ehe ein – und nur unter der Bedingung, dass sich auch Theresa damit einverstanden zeigt, mit der er inzwischen wieder zusammengekommen ist. Als er allerdings wenig später hinter das falsches Spiel seiner Eltern kommt, beschließt er sich zu stellen und die Scheinehe annullieren lassen, weshalb Kristin unter Zeitdruck gerät.

Als sie von Pachmeyer den Erbschein erhält, wandelt sie das Brauereivermögen in Diamanten um und versucht sich abzusetzen, doch Doris kommt ihr auf die Schliche und bedroht sie mit einer Waffe. Bei einem Handgemenge löst sich ein Schuss, durch den Kristin verletzt wird, die wiederum instinktiv die geschockte Doris überwältigt und sie gemeinsam mit Theresa in einen alten Luftschutzkeller auf dem Brauereigelände sperrt. Dort geraten die beiden Frauen in Lebensgefahr, als Kristin, die wegen Doris’ Weigerung, ihre Mitschuld an der ganzen Situation zu gestehen, zunehmend aggressiver wird und versehentlich in eine Gasleitung schießt. Dem Tod ins Auge blickend, gesteht Doris Theresa ihre Intrigen, wodurch Theresa auch endlich von ihrer eigentlichen Herkunft erfährt. Nachdem sich die beiden Frauen versöhnt haben, können sie im letzten Moment von Konstantin und Moritz gerettet werden.

Nach Kristins Verhaftung und ihrer späteren Einwilligung in eine Annullierung der Ehe heiraten Moritz und Theresa in der Bergkapelle, in der letztere einst getauft wurde. Kurz darauf erfährt sie allerdings, dass die Westphalia-Brauerei durch Kristins Kapitalabzug in eine ernste Schieflage geraten ist, und entschließt sich nach der Beisetzung der richtigen Theresa Burger auf einem Friedhof, mit Moritz zusammen nach Porta Westfalica zu ziehen und Nicolas Vermächtnis vor dem Ruin zu bewahren.

Die 7. Staffel umfasst die Folgen 1392 bis 1600. Im zweiteiligen Special "Die schönsten Momente: Theresa und Moritz" wird ihre Liebesgeschichte zusammengefasst.

Bildergalerie

  • Theresa trifft ihre Schulfreundin Gitti wieder
  • Zwischen Theresa und Moritz ist es Liebe auf den ersten Blick.
  • Moritz rettet Theresa nach der Bombenexplosion das Leben.
  • Konstantin Riedmüller erfährt, dass er einen Zwillingsbruder hat.
  • Die Zwillingsbrüder begegnen sich zum ersten Mal.
  • Konstantin bringt es nicht übers Herz Theresa die Wahrheit zu sagen.
  • Die junge Roma Elena Majoré findet den bewusstlosen Moritz am Flussufer.
  • Das erste Burger Bräu ist gebraut.
  • Konstantin gesteht Theresa, dass er nicht Moritz ist.
  • Moritz werden die Verbände abgenommen - seine Erinnerungen sind aber noch nicht zurückgekehrt.
  • Moritz erleidet eine Panikattacke als er im Fluss nach seinen Erinnerungen sucht.
  • Konstantin rettet Moritz aus dem Fluss.
  • Theresa und Konstantin heiraten.
  • Am Tag ihrer Hochzeit begegnen sich Theresa und Moritz wieder. Beide sind ergriffen, erkennen sich aber nicht.
  • Beim Verteilen der Flyer für das Bräustüberl-Fest kommen sich Theresa und "Peter Bach" näher.
  • Peter erzählt dem überraschten Xaver, dass er Moritz van Norden ist.
  • Theresa erkennt dank eines Kinderliedes, dass Peter Moritz ist.
  • Doris hat einen Schwächeanfall, nachdem sie erfahren hat, dass Moritz noch lebt.
  • Konstantin und Theresa sitzen vor Gericht.
  • Nicola Westphal
  • Am Fürstenhof wird das 150-jährige Bestehen von Burger Bräu gefeiert.
  • Nicola stirbt in Theresas Armen.
  • Moritz und Konstantin retten Theresa und Doris aus dem gasgefüllten Luftschutzkeller.
  • Trauung von Theresa und Moritz in der Bergkapelle


Hauptcast

Rolle Darsteller
Theresa Burger Ines Lutz
Konstantin Riedmüller Moritz Tittel
Moritz van Norden Daniel Fünffrock
Tanja Heinemann Judith Hildebrandt
Werner Saalfeld Dirk Galuba
Alfons Sonnbichler Sepp Schauer
Hildegard Sonnbichler Antje Hagen
Charlotte Saalfeld Mona Seefried
Xaver Steindle Jan van Weyde
André Konopka Joachim Lätsch
Rosalie Engel Natalie Alison
Nils Heinemann Florian Stadler
Dr. Michael Niederbühl Erich Altenkopf
Brigitte „Gitti“ König Kathleen Fiedler
Doris van Norden Simone Ritscher
Elena Majoré Lili Gesler
Julius König Michele Oliveri
Lara Mandoki Mandy Meier
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.