FANDOM


Erich Altenkopf 2018

Dr. Michael Niederbühl

Dr. Michael Emil Theodor Niederbühl ist der Arzt im Fünf-Sterne-Hotel Fürstenhof.

Er ist der Sohn von Korbinian Niederbühl und der Ehemann von Natascha Schweitzer. Zusammen mit Tanja Liebertz hat er einen Sohn: Fabien Liebertz. Aus einer früheren Beziehung entstammt zudem eine erwachsene Tochter namens Deborah, genannt Debbie, die allerdings in den Vereinigten Staaten aufwuchs und heute mit ihrem Freund Jacob Krendlinger in Italien lebt.

Erich Altenkopf spielt Dr. Michael Niederbühl. Seinen ersten Auftritt hatte er in Folge 884.

Beziehungen

Erich Altenkopf-2

Michael im Jahr 2010

Verwandte

Freunde

Bekannte

Liebschaften

Feinde

Geschichte

Staffel 4

In Folge 884 kommt Michael an den Fürstenhof. Da Dr. Michael Niederbühl mit Alois Pachmeyers verletztem Hund in den "Fürstenhof" kommt, nimmt Alfons an, dass ein Tierarzt Evelyn Konopkas Praxis übernimmt. Als dann auch noch Werner nach fachlichem Rat wegen seines Pferdes Belmont fragt, stellt Michael Niederbühl richtig, dass er gar kein Tier-, sondern Humanmediziner ist.

In Folge 894 kommt Michaels Vater Korbinian Niederbühl an den Fürstenhof. Korbinian kommt zur Praxis-Eröffnungsfeier seines Sohnes Michael in Begleitung seiner Haushälterin Cosima Zastrow in den "Fürstenhof". Charlotte Saalfeld freut sich, Korbinian wieder zu sehen, der über viele Jahre Hausarzt der Familie und ein guter Freund ihres Vaters Ludwig Saalfeld war. Korbinian selbst allerdings ist anzumerken, dass er das Zusammentreffen von Cosima und Charlotte nur schwer erträgt. Charlotte findet zudem, dass mit Cosima etwas nicht stimmt, was Werner indes für Einbildung hält. Am Tag nach der Eröffnungsfeier verrät Korbinian seinem Sohn, dass er Cosima ehelichen will, obwohl keine Liebe im Spiel ist. Michael ist sich sicher, dass sein Vater dieser Frau etwas schuldet.

In Folge 895 stirbt sein Vater. Cosima erfährt von Korbinian, dass sie in Wahrheit eine Saalfeld ist. Ludwig Saalfeld hatte Cosima nach der Geburt wegen ihres Herzfehlers mit Charlotte austauschen lassen. Korbinian wurde dafür einst mit Schweigegeld bedacht. Als sie realisiert, dass sie um ihr Leben betrogen wurde, reagiert Cosima hasserfüllt. Sie beschließt, sich ihr rechtmäßiges Erbe zu holen. Als Korbinian ihr allerdings eröffnet, dass sie keinen Anspruch mehr darauf hat, wird Cosima zornig. Als Korbinian kurz darauf einen Schlaganfall erleidet, verweigert Cosima ihm die Hilfe.

Michael kommt schließlich mit Charlotte zusammen, die anfangs noch Zweifel wegen des großen Altersunterschiedes hat. Trotzdem führen sie eine glücklich Beziehung mit höhen und Tiefen. Die beiden verloben sich sogar und wollen heiraten. Jedoch trennt sich Charlotte nach einiger Zeit von Michael, da sie erkennt, dass er eine jüngere Frau an seiner Seite braucht. Es dauert ein wenig, doch heute verstehen sich Charlotte und Michael besser denn je und sind sehr gute Freunde geworden, die einander Sorgen und Vertrauen.

Staffel 7

In Folge 1487 verletzt sich Michael. Alfons Sonnbichler ist selig, dass der Auftritt des Chors endlich ansteht. Sofort will er eine letzte Probe vor dem großen Auftritt ansetzen. Doch Chorleiter Michael hält das nicht für nötig: Er muss sich darum kümmern, seine Beziehung mit Gitti König wieder ins Lot zu bringen. Die ist zu seiner großen Erleichterung bereit, ihm zu verzeihen. Während Alfons und Michael mit Pfarrer Fröhlich in der Kirche noch einmal den Auftritt durchsprechen, trifft am Eingang auf Gitti und es kommt zu einem heftigen Streit zwischen den beiden. Michael sieht sich genötigt dazwischen zu gehen und rutscht auf dem eisigen Vorplatz aus.

In Folge 1496 verlässt Gitti den Fürstenhof. Gitti begreift, dass Michael recht hat: Für sie beide gibt es keine Zukunft mehr. Sie wird ihren Traum erfüllen und eine Weltreise machen – jetzt ist dafür genau der richtige Zeitpunkt!

Staffel 8

In Folge 1616 wird Marlenes Bein von Michael operiert. Professor Münchberg hatte eine kleinen Unfall und kann nicht operieren, Michael will den Eingriff übernehmen. Natascha gibt grünes Licht für Marlenes Operation. Die verläuft ohne Komplikationen. Doch ein erster Versuch bei Marlenes Bein eine Reaktion auszulösen, bleibt erfolglos. Als Konstantin Marlenes Bein berührt spürt sie etwas.

In Folge 1618 lernt er die Virenforscherin Isabell Kaiser-Wollbach kennen. Die beiden sind sich auf Anhieb sympathisch und Michael lässt sich auf einen Flirt mit ihr ein. Doch als Isabell ihm am nächsten Tag von ihrem Laborunfall berichtet, schwindelt Michaels Sympathie für sie und findet ihr Verhalten verantwortungslos. Isabell verbringt Zeit mit ihrem Schulfreund Alexander Saalfeld. Sie bemerkt jedoch nicht, dass sich bei ihr die ersten Symptome des Milung-Virus zeigen. Als sie eigentlich am nächsten früh abreisen wollte, bemerkt Michael, dass etwas mit ihr nicht stimmt. Er zieht sich Handschuhe und Atemschutzmaske an und betritt Isabells Zimmer, wo er eine schockierende Entdeckung macht: Isabell ist am Milung-Virus erkrankt. Nach Michaels Entdeckung verhängt der Bürgermeister Alois Pachmeyer eine Quarantäne.

Von Folge 1622 bis Folge 1627 steht der Fürstenhof unter Quarantäre. Doris kann nicht fassen, dass ihre Hochzeit wegen des Virus' im letzten Moment geplatzt ist. Doch schnell wird klar: Die "Fürstenhof"-Quarantäne ist bitterer Ernst. Niemand darf hinein oder hinaus. Was ist das für ein Virus? Und wer kann sich angesteckt haben? Alexander und Elena Majoré realisieren, dass sie Isabell sehr nah gekommen sind. Alexander entscheidet sich, sich lieber von den anderen zu separieren. Eine gute Entscheidung, denn kurz darauf erreicht den "Fürstenhof" eine böse Nachricht. Die Nachricht vom Tod der infizierten Ärztin Isabell löst große Betroffenheit aus. Den Eingeschlossenen ist klar: Sie schweben alle in Lebensgefahr! Alexander, der als Letzter engen Kontakt mit der Ärztin hatte, hält sich für stark gefährdet, und wird deswegen von Michael besonders betreut. Alfons, Charlotte und Werner machen sich ebenfalls große Sorgen um Alexander. Michael versorgt Alexander so gut es geht. Werner und Charlotte sind zutiefst entsetzt, als sie von Alexanders Infizierung erfahren. Sie dürfen nun nicht mehr zu ihm. Doch es gibt Hoffnung: In Marlenes Blut befinden sich Antikörper, die sie gegen das Milung-Fieber immun machen. Damit kann die Pharmafirma mit größerem Erfolg an einem Gegenmittel arbeiten. Das Hotel bleibt vom Krisenstab weiterhin abgeriegelt. Als Pachmeyer Marlene die Probe wieder abnehmen will, ist sie schnell genug, sie Alfons zuzustecken. Der muss nun das Gegenmittel in den "Fürstenhof" schmuggeln – doch wie? Werner veranlasst ein Video-Interview mit Natascha, in dem sie den Pharmakonzern anklagt und zum Einlenken auffordert. Julius hat unterdessen die rettende Idee und schmuggelt das Gegenmittel ins Hotel. Michael könnte Alexander das Mittel nun geben. Aber er gibt Charlotte und Werner zu bedenken: Das Gegenmittel ist völlig unerprobt und könnte Alexander im schlimmsten Fall umbringen. Werner und Charlotte stehen vor einer Entscheidung über Leben oder Tod. Werner sorgt dafür, dass Michael Alexander das Gegenmittel verabreicht. Charlotte und Werner wachen an Alexanders Bett. Als die Nacht vorüber ist, wird klar: Das Mittel hat angeschlagen, Alexander wird die Infektion überleben! Pachmeyer hebt die Quarantäne wieder auf. Alexander wird ins Krankenhaus gebracht, wo auch Nils und Elena sich wiedersehen. Natascha will, dass die ganze Welt erfährt, was für eine Heldin Marlene ist – aber Marlene möchte keinen Rummel um ihre Person.

Michael kommt später mit Marlene Riedmüller zusammen. Diese Beziehung scheiterte jedoch, weil Marlene sich wieder in Konstantin Riedmüller verliebt hat.

Staffel 11 

Natascha erfährt, dass sie an Nuevosklerose erkrankt ist und glaubt, sie muss sterben. Die Ärztin Friederike Breuer, welche Nataschas Ehemann Michael noch von früher kennt und an einer Forschung arbeitet, welche Nuevos Sklerose bekämpft, tut so, als wolle sie ihr helfen. Doch Natascha ahnt nicht, dass Friederike nicht ihr Leben retten will, sondern ihr Michael ausspannen will. Dank Beatrice Stahl (damals Hofer) werden Friederikes Intrigen entlarvt und Natascha wird geheilt.

Staffel 12

Natascha hat eine Affäre mit Nils Heinemann, welcher eigentlich mit Charlotte Saalfeld zusammen war.

Staffel 13

Michael und Natascha kaufen einen Bauernhof in Bichlheim und bekommen die Kuh namens Berta. Als Michaels Sohn Fabien Liebertz eines Tages mit seinem Fahrrad in der Nähe vorbeifährt, entdeckt er Beatrice Stahl neben einer Hütte, welche sich gerade mit Schlaftabletten das Leben nehmen will, da Nils Beatrice Tom Kessler weggenommen hat. Michael konnte mithilfe eines Bluttestes beweisen, dass Beatrice Tina Kesslers Sohn Tom entführt und als ihr eigenes ausgegeben hatte. Beatrice nutzt Fabiens Mitgefühl schamlos aus, schlägt ihn mit einem Padel nieder und sperrt ihn in die Hütte. Am Fürstenhof angekommen, zeigt sie Michael und Nils eine Aufnahme von Fabien und macht ihnen klar, dass sie ihn erst freilässt, wenn sie Tom und das Lösegeld bekommt. Am nächsten Tag platzt Tina, welche gerade aus dem Koma erwacht ist in die Saalfeld-Wohnung zur Geldübergabe rein und will sich ihr Kind zurückholen. Michael bekommt in dem Moment einen Anruf von William Newcombe, der ihm von Fabiens Befreiung berichtet. Als Beatrice bemerkt, dass sie verloren hat, dreht sie durch und rennt auf den Balkon, wo sie Michael, Tina und Nils droht, mit Tom über die Brüstung zu springen. Nachdem Tina auf Beatrice zugeht, lässt diese Tom versehentlich fallen. Boris Saalfeld, welcher zufällig unten ist, kann Tom gerade noch rechtzeitig auffangen. Nachdem Michael nach Tom geschaut hat, wird Beatrice verhaftet. Fabien wird jedoch von Albträumen gequält und ist um so schockierter als Beatrice auf Kaution freigelassen wird. Michael macht Beatrice klar, dass sie sich von seinem Sohn fernhalten soll.

Staffel 14

In Folge 2814 übernimmt Michael wieder die Arztpraxis des Fürstenhofs. Als er am Abend in der Lobby vorbeigeht, trifft er dort auf Werner Saalfeld, welcher nach Charlotte sucht und sich wundert wo diese so lange bleibt. In dem Moment hören die beiden einen lauten Schrei aus der Pianobar. Als sie dort hinlaufen sehen sie Beatrice neben, der schockierten Charlotte liegen. Michael stellt daraufhin den Tod von Beatrice fest und vermutet, dass diese ermordet wurde.

Nachdem die Polizei mitten in der Nacht im Fürstenhof auftaucht und die Ermittlungen anfangen, macht sich Michael große Sorgen um Fabien, da dieser ein starkes Motiv und zudem einen Filmriss durch den Alkohol hat. Er bittet Natascha, der Polizei Fabiens Alibi zu bestätigen. Michael erzählt Natascha, dass er Fabien im angetrunkenen Zustand auf der Straße getroffen hat, jedoch verschweigt er ihr die Wahrheit. Natascha wundert sich jedoch über Michaels Verhalten und stellt ihn zur Rede, nachdem sie auf Michaels Handy einen Anruf von einem Staatsanwalt bekommt.

Michael erzählt ihr schließlich die ganze Wahrheit: Als Michael noch lange in der Mordnacht gearbeitet hat, kam Fabien in angetrunkenen Zustand zu ihm in die Praxis und machte ihm ein Geständnis, er hätte die Stahl-Schlange fertiggemacht. Nachdem Fabien bewusstlos geworden ist, entdeckte Mixhael Blut an seiner Hand. Als er die Wunde desinfizieren wollte, bemerkte er dass es keine Wunde war und das Blut nicht von Fabien stammte. Natascha kann sich das jedoch nicht vorstellen und macht Michael klar, dass Fabien das Recht hat die Wahrheit zu erfahren. Michael hat jedoch Angst Fabien könnte das nicht verkraften, da er allein wegen der Entführung schon ein Trauma hat. Fabien erfährt trotzdem die Wahrheit, als seine Erinnerung an die Mordnacht wiederkommt und stellt seinen Vater zur Rede. Jedoch kann zum Schluss Fabiens Unschuld durch eine Hypnose seitens Alicia Lindbergh bewiesen werden.

Natascha und Michael freunden sich mit Xenia Saalfeld an und Natascha wird sogar Model für Miss X. Jedoch ahnt sie erst nicht, dass Xenia es auf ihren Mann abgesehen hat. Und tatsächlich betrügt Michael sie mit Xenia, nachdem Xenia Michael K.-o.-Tropfen verabreicht hat. Auch später beginnt Michael eine Affäre mit Xenia an. Durch die Paartherapeutin Verena Golz, kann die Ehe von Natascha und Michael gerettet werden.

Staffel 15

In Folge 3068 findet Michael zusammen mit Natascha ein abgelegtes Baby im Wald, das eigentlich Luna Bronckhorst ist und von Annabelle Sullivan abgelegt wurde, da Lunas Mutter Jessica Bronckhorst Depressionen nach der Geburt bekam. Nachdem es von beiden ins Krankenhaus gebracht und dort versorgt wurde, kommen Michael Vatergefühle hoch. Er beschließt das Säugling Felicitas zu nennen und schlägt Natascha vor, dass sie die Pflegeschaft beantragen. Später adoptieren die beiden Felicitas.