FANDOM


Lucy Scherer-2

Marlene Riedmüller, geb. Schweitzer

Marlene Riedmüller, geborene Schweitzer, ist die Protagonistin der 8. Staffel.

Marlene ist die Tochter von Natascha Schweitzer und Veit Bergmann, die Halbschwester von Karim Bia'dschan die Ehefrau von Konstantin Riedmüller und die Mutter von Miguel Riedmüller. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Florenz.

Lucy Scherer spielte Marlene Riedmüller. Ursprünglich spielte Cosima Lehninger die Rolle, da sie jedoch frühzeitig, aus unbekannten Gründen, ihre Rolle aufgab, wurden alle Szenen mit Lucy Scherer neu gedreht. Somit war Cosima Lehninger nie als Marlene im Fernsehen zu sehen.

Auftritte

Beziehungen

Verwandte

Freunde

Bekannte

Liebschaften

Feinde

Geschichte

Staffel 7

Marlene Schweitzer ist eine junge Musikagentin und begnadete Pianistin, die ins oberbayerische Fünf-Sterne-Hotel kommt, um ihrer kapriziösen Mutter Natascha dort zu einem Engagement als Sängerin zu verhelfen. Wirklich begeistert ist Marlene von ihrem Job nicht: Ihre Mutter hat alle bisherigen Manager vergrault; ausbaden darf nun Marlene die divenhaften Eigenarten, wie fast immer in ihrer Erziehung. Doch sie hat im Laufe der Jahre gelernt, sich unterzuordnen. Hinzu kommt, dass Marlene seit einem schweren Unfall als kleines Mädchen ein lädiertes Bein hat und humpelt. So hat sie sich zu einer fast schon zu vernünftigen, eher unscheinbaren jungen Dame entwickelt.

Folge 1570

Marlene trifft auf Konstantin.

In Folge 1570 kommt Marlene zum ersten Mal an den Fürstenhof und sie lernt Konstantin kennen. Als Marlene am Fürstenhof ankommt trifft sie auf Theresa, die Marlene auf einen Fleck auf ihrem Oberteil auf merksam macht. Im Waschraum versucht sie den Fleck weg zu entfernen, jedoch funktioniert das nicht. Sie versucht ihr Oberteil einfach um zudrehen, doch ja kommt plötzlich ein Gorilla herein. Konstantin bekommt den Kopf des Gorilla-Kostüms nicht von seinem Kopf herrunter. Marlene hilft ihm und nach mühsamen ziehen schafft es Marlene Konstantin von seinem Kostüm zu befreien. Als sie zum ersten Mal Konstantin sieht verliebt sich Marlene auf der Stelle in ihn.

Folge 1576-1

Konstantin bedankt sich bei Marlene.

In Folge 1576 gibt Marlene ein Pianokonzert. Werner erfährt konsterniert, dass Konstantin Marlene über seinen Kopf hinweg die Chance gegeben hat, in der Pianobar zu spielen. Doch dann begeistert Marlene auf voller Linie und auch Werner gesteht Konstantin zu, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Folge 1591-10

Marlene fängt den Brautstrauß.

In Folge 1591 fängt Marlene den Brautstrauß von Theresa. Marlene ist weiter heimlich in Konstantin verliebt. Doch er hat nur Augen für ihre Mutter Natascha. Aber es ist Marlene, die Theresas Brautstrauß fängt. Ein gutes Zeichen? Ahnungslos sucht sie spät in der Nacht noch einmal den Weg in die Pianobar. Doch was Marlene dort sieht, zerstört ihre Hoffnung restlos.

Staffel 8

Folge 1614

Konstantin und Mandy retten Marlene.

In Folge 1614 rettet Konstantin Marlene das Leben. Dem Tode nahe hat Marlene eine Vision von Konstantin. Bald darauf erwacht sie am Ufer des Sees, wo Konstantin sie wiederbelebt. Später eröffnet Marlene Michael, dass sie der Operation ihres Beins zustimmt. Darüber freut sich vor allem Natascha. Marlene fühlt sich Konstantin jetzt näher denn je. Doch auch Natascha verliebt sich mehr in Konstantin und macht ihm schließlich ein Geständnis.

Folge 1616

Michael erkennt, dass Marlene Konstantin sehr gern hat.

In Folge 1616 wird Marlenes Bein von Michael operiert. Professor Münchberg hatte eine kleinen Unfall und kann nicht operieren, Michael will den Eingriff übernehmen. Natascha gibt grünes Licht für Marlenes Operation. Die verläuft ohne Komplikationen. Doch ein erster Versuch bei Marlenes Bein eine Reaktion auszulösen, bleibt erfolglos. Als Konstantin Marlenes Bein berührt, spürt sie etwas.

Folge 1619

Konstantin ist für Marlene da.

In Folge 1619 erfährt Marlene die Wahrheit über den Unfall. Marlene findet in ihrer Verzweiflung Halt bei Konstantin und kann Natascha glauben, dass sie ihre Mutter ist. Derweil fühlt sich Natascha zunehmend von Konstantin verletzt. Sie rechtfertigt ihr abweisendes Verhalten mit der Schuld, unter der sie seit dem unverantwortlichen Unfall leidet, bei dem Marlenes Bein gelähmt wurde. Die Auseinandersetzung mit Natascha lässt Marlene dennoch keine Ruhe.

Folge 1625

Marlene hat das Gegenmittel.

Von Folge 1622 bis Folge 1627 steht der Fürstenhof unter Quarantäne. Angesichts der Quarantäne erscheinen Marlene die eigenen Probleme nebensächlich. Ihr blutet zwar das Herz, als Konstantin in der Krise lieber mit ihrer Mutter zusammen sein will. Doch sie konzentriert sich darauf mit Natascha Frieden zu schließen. Michael versorgt Alexander so gut es geht. Werner und Charlotte sind zutiefst entsetzt, als sie von Alexanders Infizierung erfahren. Sie dürfen nun nicht mehr zu ihm. Doch es gibt Hoffnung: In Marlenes Blut befinden sich Antikörper, die sie gegen das Milung-Fieber immun machen. Damit kann die Pharmafirma mit größerem Erfolg an einem Gegenmittel arbeiten. Das Hotel bleibt vom Krisenstab weiterhin abgeriegelt. Marlene verlässt derweil den "Fürstenhof", weil ihre persönliche Anwesenheit in der Pharmafirma dazu führen könnte, das wirksame Gegenmittel schneller zu entwickeln. Bald steht fest: Es gibt tatsächlich ein Gegenmittel, aber ohne die notwendigen Tests verweigert der Pharmakonzern die Herausgabe. Als Pachmeyer Marlene die Probe wieder abnehmen will, ist sie schnell genug, sie Alfons zuzustecken. Der muss nun das Gegenmittel in den "Fürstenhof" schmuggeln – doch wie? Werner veranlasst ein Video-Interview mit Natascha, in dem sie den Pharmakonzern anklagt und zum Einlenken auffordert. Julius hat unterdessen die rettende Idee und schmuggelt das Gegenmittel ins Hotel. Werner sorgt dafür, dass Michael Alexander das Gegenmittel verabreicht. Charlotte und Werner wachen an Alexanders Bett. Als die Nacht vorüber ist, wird klar: Das Mittel hat angeschlagen, Alexander wird die Infektion überleben! Pachmeyer hebt die Quarantäne wieder auf. Alexander wird ins Krankenhaus gebracht, wo auch Nils und Elena sich wiedersehen. Natascha will, dass die ganze Welt erfährt, was für eine Heldin Marlene ist – aber Marlene möchte keinen Rummel um ihre Person.

Folge 1638

Marlene feiert in der Pianobar, dass sie wieder laufen kann.

In Folge 1638 kann Marlene laufen. Marlene platzt fast vor Glück – sie kann wieder laufen! Gemeinsam mit Natascha, Konstantin und Michael feiert sie ausgelassen in der Pianobar und schmiedet Pläne für den nächsten Tag. Von Michaels Mahnung, es langsam angehen zu lassen, will sie nichts wissen. Am nächsten Tag macht Marlene sich zu einer Wandertour auf. Weil sie nicht wie verabredet zurückkehrt, beginnen Natascha und Konstantin sie zu suchen. Da kommt Marlene ihnen auf der Alm entgegen und fordert Natascha zu einem Wettlauf zum Hotel auf.

Folge 1661

Marlene erzählt Kira von ihr und Michael.

In Folge 1660 werden Marlene und Michael ein Paar. Im romantischen Ambiente einer Scheune ist Marlene entschlossen, sich ganz auf eine Beziehung mit Michael einzulassen. Doch wieder scheint das Schicksal ihr einen Streich zu spielen. Dieses Mal stört Natascha die Zweisamkeit. Marlene und Michael verstecken sich kurzerhand im Heu. Nachdem Natascha weg ist, kann Marlene sich endlich ungestört ihren Gefühlen für Michael hingeben.

Folge 1668

Marlene richtet ihren Schmuckladen ein.

In Folge 1668 eröffent Marlene ihren Schmuckladen. Marlene nimmt Werners Angebot, den Laden ohne Mandy zu eröffnen, nicht an. Gleichzeitig lässt Konstantin André wissen, dass er nicht an der Barkeeper-Meisterschaft teilnehmen wird – bis er von Marlene erfährt, dass Werner hinter seinem Rücken Mandy ausgebootet und damit seine Autorität als Geschäftsführer untergraben hat. Darüber kommt es zwischen Konstantin und Werner zum Eklat und Konstantin gibt das Amt des Geschäftsführers auf. Derweil entschließt sich Marlene, auf Mandys Bitte hin, doch Werners Angebot anzunehmen. Konstantin bereitet sich mit Andrés Unterstützung auf die Meisterschaft vor.

Folge 1670

Marlene kümmert sich um Konstantin.

Von Folge 1668 bis Folge 1676 kümmert Marlene um Konstantin. Natascha fühlt sich von Konstantin zunehmend vernachlässigt, weil er sich intensiv auf die Barkeeper-Meisterschaft vorbereitet. Marlene feiert unterdessen die Eröffnung ihres Ladens. Als plötzlich Ari Fleischmann am Fürstenhof auftaucht, macht sich Marlene Sorgen, da sie weiß, dass Ari und ihre Mutter einst eine Affäre hatten. Tatsächlich zieht der charismatische Musikproduzent schon bald Konstantins Eifersucht auf sich. Der will ein Banner für die Meisterschaft aufhängen. Abgelenkt durch Marlene, berührt er ein schadhaftes Kabel. Marlene leistet dem bewusstlosen Konstantin Erste Hilfe. Er kommt in die Klinik – noch weiß man nicht, wie es um ihn steht. Nach einem ersten Besuch im Krankenhaus nimmt Natascha einen Termin wahr, anstatt bei Konstantin zu bleiben, was bei Marlene auf Unverständnis stößt. Werner und Doris rücken durch die Angst um ihren Sohn ein Stück weit zusammen. Konstantins Zustand erweist sich als sehr ernst. Michael und der behandelnde Arzt halten eine OP unter den gegebenen Umständen nicht für angeraten. Gegenüber Marlene verrät Michael, dass Konstantin möglicherweise nie wieder aufwacht. Nach langem Überlegen stimmt Werner einer Operation zu. Marlene kümmert sich derweil um Konstantin. Im Gegensatz zu Natascha, die von Konstantins Zustand völlig überfordert ist. Als sie bei einem Besuch im Krankenhaus spontan aufgefordert wird, bei der Pflege zu helfen, flieht sie und sucht Trost bei Ari. Als Marlene von den Operationsplänen erfährt, macht sie sich sofort auf zu Natascha, um diese einzuweihen. Marlene ist sauer auf Natascha und unterstellt ihrer Mutter, Konstantin nicht zu lieben. Natascha hat ein zutiefst schlechtes Gewissen wegen der Nacht mit Ari. Sie schickt ihn weg und macht klar, dass sie sich um Konstantin kümmern will. Während Konstantin im OP-Saal ist, bangen Werner und Doris, ob sie das Richtige getan haben. Sogar Marlene und Natascha begraben für einen kurzen Moment den Streit. Die OP verläuft reibungslos, doch schon kurze Zeit später bewahrheitet sich Michaels Befürchtung. Michael gelingt es, Konstantin wiederzubeleben. Doch es ist ungewiss, ob er wieder aus dem Koma aufwachen wird. Natascha singt am gleichen Abend ein Lied für Konstantin in der Pianobar und bittet Marlene, sie am Klavier zu begleiten. Zögerlich ist Marlene einverstanden. Unbemerkt von allen, bewegt Konstantin im Krankenhaus einen Finger. Kurz bevor Marlene zusammen mit Natascha zu einem Termin aufbrechen will, hat sie das Gefühl, Konstantins Stimme zu hören. Konstantin kollabiert währenddessen im Krankenhaus erneut und sieht sich in einer Vision selbst an der Schwelle des Todes. Marlene beschließt, auf ihr Gefühl zu hören, und fährt ins Krankenhaus. Vor Ort findet sie jedoch nur ein leeres Bett vor und glaubt, dass Konstantin gestorben sei. Doch Konstantin ist aus dem Koma aufwacht, steht plötzlich vor ihr und denkt, er sei mit Marlene zusammen. Michael erklärt zwar, dass es sich dabei um eine Fehlfunktion des Gehirns nach dem Koma handelt, doch weder er noch Natascha sind darüber sonderlich begeistert. Marlene ist verunsichert und die Situation verkompliziert sich, als Konstantin am Abend Marlene zu Hause aufsucht.

Marlene organisiert ein Privatkonzert in der Pianobar für den verwirrten Konstantin, bei dem sie Natascha am Klavier begleitet. So werden seine Erinnerungen wieder zurechtgerückt. Natascha und er finden wieder zusammen.

Einige Zeit später kommt Gonzalo Pastoriza an den Fürstenhof, mit dem sowohl Marlene wie Konstantin unschöne Erinnerungen verbinden. Sie vertrauen sich diese Geschichten gegenseitig an, was ihre Freundschaft bestärkt.

Folge 1700

Marlene wünscht Konstantin beim Billard-Turnier gegen Gonzalo viel Glück.

Marlene und Michael verloben sich wenig später. Die beiden wollen in Folge 1699 heiraten. Doch Michael ist gerade auf dem Weg zum Standesamt, als er in die Lobby gerufen wird. Dort ist Charlotte plötzlich unter Schmerzen zusammengebrochen. Während Michael Charlotte in die Klinik begleitet, kehrt sie ins Hotel zurück um Konstantin während seines Billardturniers gegen Gonzalo anzufeuern.

Der Bijouterie-Besitzer Veit Bergmann bezieht kurz darauf ein Zimmer am Fürstenhof und wirbelt Marlenes Leben durcheinander. Er behauptet ihr Vater zu sein, was Natascha zähneknirschend bestätigt. Veit ist nur aus einem Grund in Bayern: er ist schwer krank, braucht eine Leberspende und weiss dank Informationen vom Pharmakonzern, der Milung-Virus-Forschung betreibt, dass Marlene als Spenderin in Frage kommt. Obwohl sie nicht begeistert ist, von ihrem Vater, will sie sich die Zeit geben ihn besser kennen zu lernen und spendet ihm - nicht komplikationslos - einen Teil ihrer Leber.

Folge 1755-1

Marlene und Emma freuen sich im Beisein von Felix und Michael über die erfolgreiche Modenschau.

Einige Zeit später kehrt Emma Saalfeld für kurze Zeit nach Bayern zurück, um im Fürstenhof ihre neueste Dirndl-Kollektion zu präsentieren. Werner kann ihr zwar keinen Show-Room anbieten, kommt aber auf die Idee, Emma und Marlene könnten sich kurzzeitig Marlenes Schmuckladen teilen. Beide Frauen sind anfangs nicht begeistert, doch Werner bringt sie zum Abendessen an einen Tisch, wobei das Eis bald bricht. Die Modenschau bei der nicht nur Emmas Dirndl sondern auch Marlenes Schmuck präsentiert wird, wird ein voller Erfolg.

Wenig später muss Natascha erkennen, dass sie von Konstantin schwanger ist. Sie zieht erst nur Marlene ins Vertrauen. Doch auch Konstantin erfährt davon. Er verlobt sich mit Natascha. Doch ihr ist ein Musical-Engagement in Wien so wichtig, dass sie sich zur Abtreibung entschliesst und behauptet, das Kind nach einer Diskussion mit Marlene verloren zu haben. Die Freundschaft zwischen ihr und Konstantin bekommt kurzfristig einen Riss.

Folge 1774

Konstantin verliebt sich in Marlene.

Beim gemeinsamen Singen in Folge 1774 verliebt sich Konstantin Hals über Kopf in Marlene. Gleichzeitig triebt Natascha Adoptions- und Heiratspläne voran. Doch Konstantin lässt die standesamtliche Trauung in letzter Minute platzen.

Folge 1809

Das glückliche Brautpaar Marlene und Konstantin.

In Folge 1809 heiraten Marlene und Konstantin am Starnberger See. Als Natascha davon erfährt, trifft ihr das sehr und versucht sich der Feier fernzuhalten. Marlene freut sich, als ihr Vater Veit unverhofft vor ihrer Tür steht und als einzigster Familienmitglied zur Hochzeit seiner Tochter geht. Natascha geht dann doch zur Hochzeit. Als Michael Marlene in ihrem Hochzeitskleid sieht, ist er vollkommen durcheinander und will sich betrinken, doch er versucht Sie lieber zurück zu gewinnen und somit die Hochzeit platzen zu lassen. Ausgerechnet Natascha verhindert dies.

In Folge 1814 brechen Marlene und Konstantin in ihre gemeinsame Zukunft nach Florenz auf, wo Marlene eine Stelle im Schmuckgeschäft ihres Vaters eintritt und Konstantin seine eigene Billard-Bar eröffnen will.

Staffel 14

Folge 3000-1

Die Gesellschaft auf Werners 75. Geburtstag - einschließlich Marlene und Konstantin.

Marlene und Konstantin kommen nach Bichlheim zu Besuch, um mit Werner in Folge 3000 dessen 75. Geburtstag zu feiern. Nebenbei vermitteln sie zwischen Natascha und Michael, welche sich in einer Ehekrise befinden.

Hintergrundwissen

  • Marlene und Konstantins Lied ist "Can't Help Falling in Love" von Elvis Presley.
  • Marlenes Lieblingsessen ist Tandoori Chicken mit Safranreis.
  • Als Kind hatte Marlene eine tropische Krankheit in Indien und ist deshalb immun gegen das Milung-Virus.
  • Mit 5 Jahren lernte Marlene Klavier zu spielen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.