FANDOM


Jeroen Engelsman (* 1989 in Schwäbisch Hall) ist ein deutsch-niederländischer Schauspieler, Sprecher und Musiker.

Leben

Jeroen Engelsman wuchs zweisprachig mit Deutsch und Niederländisch als Muttersprachen auf. Nach dem Abitur absolvierte er als Stipendiat der Fritz-Gerber-Stiftung für begabte junge Menschen und der Gertrud-Rüegg-Stiftung von 2008 bis 2011 sein Schauspielstudium an der Scuola Teatro Dimitri im Kanton Tessin (Schweiz). Später nahm er privaten Sprecherunterricht und belegte einen Filmworkshop an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in Ludwigsburg. 

Nach seiner Ausbildung hatte er verschiedene Theaterengagements, u. a. am Schauspielhaus Zürich (Spielzeit 2011/12 in Zwerg Nase), am Opernhaus Zürich (2012, als Zettel in Ein Sommernachtstraum nach Shakespeare/Felix Mendelssohn Bartholdy, Regie: Heinz Spoerli) und am Aalto-Theater in Essen (2012–2014 in der Sommernachtstraum-Ballettfassung von H.Spörli). In der Spielzeit 2012/13 gastierte er in den Rollen „Der Wilderer/Jäger“ in dem Musiktheaterstück The Black Rider am Theater Basel.

Es folgten mehrere freie Theaterproduktionen, bei denen er u. a. mit Tobias Maehler, Jürg Kienberger und Volker Hessezusammenarbeitete. Mit einigen dieser Produktionen gastierte er u. a. beim Fringe Festival Peking, beim Internationalen Theater-Festival Tiflis, beim Kaltstart Theaterfestival Hamburg, sowie in Haifa und Teheran. 2015 trat er in der Philharmonie Luxembourg als Sprecher bei Musikaufführungen auf. Mit dem in München ansässigen freien „Ensemble Persona“ trat er im Hubertussaal von Schloss Nymphenburg sowie bei Freilichtaufführungen als Romeo in Romeo und Julia (Premiere: November 2015) an der Seite von Manuel Feneberg (als Tybalt/Paris) auf.

Ab 2016 gastierte er mehrfach am Theater an der Effingerstrasse in Bern, u. a. in den beiden Schweizer Erstaufführungen als Militärpilot Lars Koch in dem Theaterstück Terror von Ferdinand von Schirach[8] und als Edward Ridgeway in Joanna Murray-Smiths Theaterstück Switzerland.[9][10] Zur Saisoneröffnung der Spielzeit 2017/18 verkörperte er dort den Leutnant Anton Hofmiller in einer Bühnenfassung von Stefan Zweigs Roman Ungeduld des Herzens.

Im Juni 2017 spielte er in der Uraufführung des Mysterienspiels Die Akte Zwingli (Regie: Volker Hesse) im Grossmünster Zürich die Rolle von Martin Luther.

Engelsman stand auch für einige Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera. In der 15. Staffel der ARD-Fernsehserie Rote Rosen (2018) übernahm Engelsman ab Folge 2716 für mehrere Folgen eine Gastrolle als Barmann und Krimiautor Julian Dorfmann. In der ZDF-Krimireihe In Wahrheit (2018) hatte er eine Nebenrolle als Marc Declergc. Er spielte 2019 Ragnar Sigurdson in der ARD-Serie Sturm der Liebe.

Außerdem tritt er regelmäßig als Musiker mit seiner Band „The Bohemians“ auf.

Jeroen Engelsman, der neben der deutschen auch die niederländische Staatsangehörigkeit besitzt, lebt in Basel.

Filmografie (Auswahl)

  • 2015: Die Toten reiten fest (Kinofilm)
  • 2016: Stand Clear Of The Closing Doors (Kurzfilm)
  • 2017: Terrors (Kurzfilm)
  • 2018: Rote Rosen (Fernsehserie)
  • 2018: In Wahrheit – Jette ist tot (Fernsehreihe)
  • 2019: Sturm der Liebe
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.