Sturm der Liebe Wiki
Sturm der Liebe Wiki

Das Gut Thalheim war lange Zeit der Sitz der Freiherrenfamilie von Thalheim.

Alfons Sonnbichler wuchs mit seiner Familie auf Gut Thalheim auf und war damals ein guter Freund von Quirin von Thalheim, dem Sohn der damaligen Besitzerin des Gutes, Almuth von Thalheim.

Alfons' Tochter Marie Bruckner ging, nachdem sie den Fürstenhof in Staffel 1 verließ, nach Gut Thalheim und arbeitete dort als Restaurantleiterin.

In Folge 340 erlag die Besitzerin Almuth einer schweren Krankheit, weshalb Quirin das Gut übernahm.

In Staffel 4 verließ Marie Gut Thalheim, kündigte dort und kam zurück an den Fürstenhof. Ein großer Grund dafür war eine unverschämte Wette von Nils Heinemann, welcher ebenfalls auf Gut Thalheim arbeitete.

In Folge 3451 kam Selina von Thalheim an den Fürstenhof, die Tochter von Quirin von Thalheim. Das Gut litt unter massiven Geldproblemen und stand kurz vor der Insolvenz. Selina versuchte, ihrem Vater zu helfen. Doch in Folge 3488 wurde Gut Thalheim zwangsversteigert und Quirin und Margot mussten ausziehen.

Personen

Ehemalige Besitzer

Ehemalige Bewohner