FANDOM


Golo Euler (* 8. September 1982 in Starnberg) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben und Werk

Golo Euler besuchte das Maximiliansgymnasium in München bis zum Abitur im Jahr 2001. Er studierte von 2002 bis 2006 an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Schon während seiner Ausbildung stand er für das Akademietheater München (Die sexuellen Neurosen unserer Eltern) und das Metropoltheater München (Jesus von Texas, Hamlet, Trainspotting) auf der Bühne. Es folgten weitere Theaterstationen beim Theater Halle 7 in München sowie am Staatstheater Braunschweig. 2006 bekam Euler seine erste Spielfilm-Hauptrolle an der Seite von Henriette Heinze im ZDF-Fernsehspiel Auftauchen. Es folgten Nebenrollen in Kinofilmen wie Westwind (2011), Grand Budapest Hotel (2014) und Ferien (2016), sowie Hauptrollen in Kino- und Fernsehfilmen wie Anderswo (2014) und Lotta & das ewige Warum (2015). Seit 2009 stand Euler bei zahlreichen Folgen der Fernsehserie Sturm der Liebe vor der Kamera. Außerdem war er von 2011 bis 2012 als Kommissar Peter Schulte in der ARD-Vorabend-Krimiserie Heiter bis tödlich: Henker & Richter zu sehen. Ebenfalls 2011 wurde er für seine Rolle im TV-Spielfilm Kasimir und Karoline mit dem Förderpreis Deutscher Film als „Bester Schauspieler“ auf dem Filmfest München ausgezeichnet. Neben Ulrich Tukur und Ulrich Matthes spielte Golo Euler in dem hochgelobten und mit zahlreichen Fernsehpreisen ausgezeichneten Tatort: Im Schmerz geboren. Mit Die letzte Sau von Aron Lehmann und Fado von Jonas Rothlaender ist der Schauspieler 2016 mit zwei Filmen im Kino vertreten.

Filmografie

Kino

  • 2005: Jede Sekunde – Regie: Enno Reese
  • 2005: Neun – Regie: Jakob M. Erwa
  • 2006: Auftauchen – Regie: Felicitas Korn
  • 2010: Jenseits der Linie (Kurzfilm) – Regie: Matthias Starte
  • 2011: Westwind – Regie: Robert Thalheim
  • 2012: Die Essenz des Guten – Regie: Maxim Kuphal-Potapenko
  • 2014: Anderswo – Regie: Ester Amrami
  • 2014: Grand Budapest Hotel – Wes Anderson
  • 2015: Big Business – Außer Spesen nichts gewesen – Regie: Ken Scott
  • 2015: En mai, fais ce qu'il te plaît – Regie: Christian Carion
  • 2015: Die Verwandlung (Kurzfilm) – Regie: Igor Plischke
  • 2016: Ferien – Regie: Bernadette Knoller
  • 2016: Fado – Regie: Jonas Rothlaender
  • 2016: Die letzte Sau – Regie: Aron Lehmann
  • 2019: Kirschblüten & Dämonen – Regie: Doris Dörrie

Fernsehen

  • 2008: Die Rosenheim-Cops (Folge Abwärts in den Tod) – Regie: Gunter Krää
  • 2008–2010: SOKO 5113 (Fernsehserie, verschiedene Rollen, 3 Folgen)
  • 2009–2016: Sturm der Liebe (Fernsehserie)
  • 2010: Unter Verdacht – Laufen und Schießen (Fernsehreihe) – Regie: Ed Herzog
  • 2011: Kasimir und Karoline – Regie: Ben von Grafenstein
  • 2011: Ausgerechnet Sex! – Regie: Andi Niessner
  • 2011: Pilgerfahrt nach Padua – Regie: Jan Ruzicka
  • 2011: Die Rosenheim-Cops (Fernsehserie, Folge Tödliche Heimkehr) – Regie: Gunter Krää
  • 2011–2012: Heiter bis tödlich: Henker & Richter (Fernsehserie, 16 Folgen)
  • 2012: Der Cop und der Snob (Fernsehserie, Folge Spinnenkuss) – Regie: Holger Haase
  • 2012: Der letzte Bulle (Fernsehserie, Folge Es lebe der Sport) – Regie: Florian Froschmayer
  • 2013: Hattinger und die kalte Hand – Ein Chiemseekrimi – Regie: Hans Steinbichler
  • 2014: Weiter als der Ozean – Regie: Isabel Kleefeld
  • 2014: Die Fischerin – Regie: Jan Ruzicka
  • 2014: Katie Fforde – Wie Feuer und Wasser (Fernsehreihe) – Regie: Helmut Metzger
  • 2014: Tatort – Im Schmerz geboren (Fernsehreihe) – Regie: Florian Schwarz
  • 2015: Mutter auf Streife – Regie: Jan Ruzicka
  • 2015: Opa, ledig, jung – Regie: Markus Herling
  • 2015: Lotta & das ewige Warum – Regie: Joseph Orr
  • 2016: Hattinger und der Nebel – Ein Chiemseekrimi (Fernsehreihe) – Regie: Viviane Andereggen
  • 2017: Spreewaldkrimi – Spiel mit dem Tod (Fernsehreihe) – Regie: Christian Görlitz
  • 2017: Laim und die Zeichen des Todes – Regie: Michael Schneider
  • 2017: Leichtmatrosen – Drei Männer in einem Boot – Regie: Stefan Hering
  • 2017: Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei (Fernsehserie, Folge Halloween) – Regie: Franco Tozza
  • 2017: Tatort – Hardcore – Regie: Philip Koch
  • 2017: Friesland: Irrfeuer (Fernsehreihe) – Regie: Markus Sehr
  • 2017: Das Verschwinden (Fernsehserie, 4 Folgen)
  • 2017: Keine zweite Chance (Zweiteiler) – Regie: Alexander Dierbach
  • 2018: Der Staatsanwalt (Fernsehserie, Folge Alte Freunde) – Regie: Johannes Grieser
  • 2018: Die Toten von Salzburg - Königsmord - Regie: Erhard Riedlsperger

Theaterrollen

  • 2004: Die sexuellen Neurosen unserer Eltern – Akademietheater München, Regie: Ulf Goerke
  • 2005: Jesus von Texas – Metropoltheater München, Regie: Konstantin Moreth
  • 2005: Hamlet – Metropoltheater München, Regie: Jochen Schölch
  • 2005: Trainspotting – Metropoltheater München, Regie: Konstantin Moreth
  • 2006: Vaterlos – Theater Halle 7 München, Regie: Ulf Goerke
  • 2006: Nach der Liebe beginnt ihre Geschichte – Staatstheater Braunschweig, Regie: Klaus Hemmerle
  • 2007/08: Neue Vahr Süd – Gostner Hoftheater Nürnberg, Regie: Ulf Goerke
  • 2010: Cosmic Basebal – Das Blut des Poeten Jack Kerouac – Gostner Hoftheater, Regie: Ulf Goerke & Jörg Bitterich

Auszeichnungen

  • 2009: Nominierung für den First Steps Award, Silberner Preis in der Kategorie TV & Kino
  • 2011: Förderpreis Deutscher Film Schauspiel männlich für Kasimir und Karoline
  • 2016: Nominierung für den Max Ophüls Preis als Bester Nachwuchsdarsteller für Fado
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.