FANDOM


Handlung

Felix bleibt standhaft dabei, Rosalie nur aus Pflichtbewusstsein dem Kind gegenüber zu heiraten und leidet unter der Trennung von Emma. Emma wiederum erkennt, dass sie sich endlich von Rosalie lösen muss, und will Prinzess-Dirndl fortan alleine weiterführen. Rosalie ist darüber entsetzt und bekommt obendrein noch eine Hiobsbotschaft von Felix: Er will mit ihr nach Kanada auswandern, um dort ein Hotel aufzubauen.

Hendrik warnt seine Schwester vergeblich vor Lukas' Avancen. Er befürchtet, dass dieser ein Weiberheld ist. Als Annika und Lukas eine Spritztour im Porsche machen, muss Annika Lukas das Benzingeld leihen, wofür sie später als Pfand eine vorgeblich wertvolle Uhr bekommt. Zu dumm, dass Annika die Uhr beim Bogenschießen mit Nils verliert.

Während Charlotte von Cosimas hartem Schicksal getroffen ist, die wohl wirklich als Kind mit ihr vertauscht wurde, reibt sich Cosima im Krankenbett die Hände. Sie hofft, Charlotte manipulieren zu können, bis diese ihr ihre Anteile am "Fürstenhof" überlässt.

Fanny ist unwohl, als sie André beim vertrauten Gespräch mit Charlotte sieht. Marie erzählt ihr daraufhin von deren einstiger Affäre. Auch Andrés Verwicklung in den Mord an Joshua Obote verschweigt Marie nicht. Für Fanny steht nun fest, sich künftig auf Simon zu konzentrieren.

Besetzung und Stab

Besetzung

Rolle Darsteller
Emma Strobl Ivanka Brekalo
Felix Saalfeld Martin Gruber
Werner Saalfeld Dirk Galuba
Hildegard Sonnbichler Antje Hagen
Alfons Sonnbichler Sepp Schauer
Simon Konopka René Oltmanns
André Konopka Joachim Lätsch
Rosalie Engel Natalie Alison
Lukas Zastrow Wolfgang Cerny
Hendrik Bruckner Golo Euler
Fanny Schönbauer Lilâ Nil Gürmen
Annika Bruckner Ute Katharina Kampowsky
Marie Sonnbichler Annabelle Leip
Cosima Zastrow Gabrielle Scharnitzky
Charlotte Saalfeld Mona Seefried
Nils Heinemann Florian Stadler

Stab

Funktionsbereich Name des Stabmitglieds
Buch: Thomas Kubisch
Christa Reeh
Regie: Stefan Jonas
Gunter Friedrich
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.