Fandom


Das Hypnoseseminar

Sebastian ist an einem Hypnoseseminar in München interessiert, das er sich finanziell nicht leisten kann. Als Luisa davon erfährt, bietet sie spontan an, ihm das Geld zu leihen. Nachdem Sebastian ihren Vorschlag abgelehnt hat, überredet Luisa Poppy, Sebastian das Geld zu leihen und so zu tun, als stamme es von ihr. Sebastian freut sich, den Workshop besuchen zu können, und macht Luisa eine bewegende Liebeserklärung. Da bekommt David mit, dass Luisa Sebastian Geld gegeben hat, und wirft Sebastian genüsslich vor, Luisa auszunutzen …

Charlotte ist erschüttert, dass Beatrice so schlecht von ihr denkt. Friedrichs Ratschlag, mit ihrer Schwester zu sprechen, lehnt sie zunächst ab. Als Beatrice durch Friedrich erfährt, dass Charlotte ihre abfälligen Äußerungen gehört hat, bricht sie gekonnt in Tränen aus. Friedrich lässt Beatrices scheinbare Verzweiflung nicht kalt und er rät ihr, mit Charlotte zu sprechen. Beatrice folgt seinem Rat und redet Charlotte dabei subtile Schuldgefühle ein. Um einen Schritt auf ihre Schwester zuzugehen, bietet Charlotte Beatrice an, in die Saalfeld-Wohnung zu ziehen. Werner beschließt, Beatrice trotzdem weiterhin im Auge zu behalten.

Derweil will sich Michael einer Konfrontationstherapie aussetzen, um seine Angst in den Griff zu bekommen. Als André ihm zusagt, ihn erschrecken zu wollen und er sich als Einbrecher verkleidet, taucht plötzlich nicht Michael, sondern Natascha vor ihm auf.

Besetzung und Stab

Besetzung

Rolle Darsteller
Luisa Reisiger Magdalena Steinlein
Sebastian Wegener Kai Albrecht
Werner Saalfeld Dirk Galuba
Charlotte Saalfeld Mona Seefried
Hildegard Sonnbichler Antje Hagen
Friedrich Stahl Dietrich Adam
André Konopka Joachim Lätsch
Beatrice Hofer Isabella Hübner
David Hofer Michael N. Kuehl
Michael Niederbühl Erich Altenkopf
Natascha Schweitzer Melanie Wiegmann
Nils Heinemann Florian Stadler
Poppy Saalfeld Birte Wentzek
Norman Kowald Niklas Löffler
Alina Steffen Martina Schölzhorn

Stab

Funktionsbereich Name des Stabmitglieds
Buch: Klaus Tegtmeyer
Regie: Alexander Wiedl
Dieter Schlotterbeck
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.