FANDOM


Gemütliche Trauung

Als Poppy nicht auftaucht, muss Werner die Hochzeit absagen. Doch dann erhält Jonas eine SMS, die nur von Mel stammen kann und schließt daraus, dass sie am Steuer des Lieferwagens sitzt. Mit den GPS-Daten von der Autovermietung machen sich Jonas und Werner auf die Suche nach Poppy. Bald darauf finden sie die erleichterte Braut. Diese muss nun entsetzt erfahren, dass die Hochzeitsgesellschaft sich längst aufgelöst hat und auch Frau Sonnbichler, die Werner und sie trauen sollte, schon nach Hause gegangen ist. Kurzerhand fahren sie zu den Sonnbichlers und lassen sich von Hildegard in der Wohnküche trauen. Die spontane Feier danach in der Pianobar wird ein rauschendes Fest. Doch der dort währende Friede zwischen Natascha und ihrem Vater hält nicht lange. Schon am nächsten Tag kommt es zwischen Walter und ihr zu einem heftigen Streit …

Sebastians bevorstehende Heilung belastet Julia. Natürlich freut sie sich für ihren Bruder, aber dann wird sie allen die Wahrheit über ihre Identität gestehen müssen. Sie hat Angst, dass gerade Niklas sie für ihre Lüge verachten wird.

Der bulgarische Junge kommt an und wird ins Krankenhaus gebracht. Nachdem Michael ihm Blut abgenommen hat, tauscht Dr. Holthaus die Proben aus. Charlotte glaubt deshalb, der Junge habe tatsächlich "Morbus Geiger", und sammelt Spenden.

Besetzung und Stab

Besetzung

Rolle Darsteller
Julia Wegener Jennifer Newrkla
Niklas Stahl Jan Hartmann
Werner Saalfeld Dirk Galuba
Friedrich Stahl Dietrich Adam
Charlotte Saalfeld Mona Seefried
Hildegard Sonnbichler Antje Hagen
Alfons Sonnbichler Sepp Schauer
Patrizia Stahl Nadine Warmuth
Sebastian Wegener Kai Albrecht
Michael Niederbühl Erich Altenkopf
André Konopka Joachim Lätsch
Natascha Schweitzer Melanie Wiegmann
Tina Kessler Christin Balogh
Nils Heinemann Florian Stadler
Jonas Dammann Sebastian Fritz
Walter Schweitzer Hans-Martin Stier
Dr. Winfried Holthaus Philipp Rafferty
Poppy Saalfeld Birte Wentzek

Stab

Funktionsbereich Name des Stabmitglieds
Buch: Richard Mackenrodt
Klaus Tegtmeyer
Regie: Dieter Schlotterbeck
Alexander Wiedl
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.