Fandom


Das Ende einer Ehe

Alfons erfährt, dass der evangelische Pfarrer den Chor nicht mehr in der Kirche proben lässt und ist empört. Er will über ein sachliches Interview bei einem Lokalsender ein bisschen öffentlichen Druck auf den Pfarrer ausüben. Doch leider provoziert ihn die gerissene Journalistin solange, bis Alfons über die Pfarrer und deren Intoleranz gehörig vom Leder zieht. Werner versucht, zur Einigung einen Kontakt zwischen Alfons und dem katholischen Pfarrer einzufädeln, und erfährt dabei, dass der aus Ärger über das Interview einen Infarkt erlitten hat und geschont werden muss.

Konstantin und Theresa erhalten offiziell die Nachricht von der Aufhebung ihrer Ehe, die ja mit falscher Identität des Bräutigams geschlossen wurde. Konstantin macht das Beste daraus: Nachts im Labor bringt er Theresa wärmenden Kaffee, um mit ihr auf das Ende ihrer Beziehung anzustoßen und ihr für die schöne Zeit zu danken. Am nächsten Tag sieht auch Theresa nach vorne: Das Jubiläum "100 Jahre Burger Bräu" soll nach Gittis Idee am "Fürstenhof" gefeiert werden.

Moritz nimmt Werners Herausforderung nun doch an und beginnt, ernsthaft an dem Entwurf des neuen Clubhauses zu arbeiten. Als er Charlotte begegnet, wundert sie sich sehr, dass dieses Projekt, für dessen Realisierung kein Geld da ist, von Werner ihr gegenüber mit keiner Silbe erwähnt wurde.

Besetzung und Stab

Besetzung

Rolle Darsteller
Theresa Burger Ines Lutz
Moritz van Norden Daniel Fünffrock
Konstantin Riedmüller Moritz Tittel
Werner Saalfeld Dirk Galuba
Charlotte Saalfeld Mona Seefried
Hildegard Sonnbichler Antje Hagen
Alfons Sonnbichler Sepp Schauer
Rosalie Engel Natalie Alison
André Konopka Joachim Lätsch
Doris van Norden Simone Ritscher
Michael Niederbühl Erich Altenkopf
Tanja Heinemann Judith Hildebrandt
Nils Heinemann Florian Stadler
Gitti König Kathleen Fiedler
Elena Majoré Lili Gesler
Julius König Michele Oliveri
Xaver Steindle Jan van Weyde
Jennifer Martin Sylvia Mayer

Stab

Funktionsbereich Name des Stabmitglieds
Buch: Thomas Kubisch
Günter Overmann
Regie: Andreas Menck
Dieter Schlotterbeck
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.