FANDOM


Christof Arnold-1

Christof Arnold als Christian Deville

Handlung

Im Krankenhaus lernt Laura Christian kennen, dessen Frau ebenfalls im Koma liegt. Er weiß daher genau, was Laura momentan durchmacht. Die beiden sind sich auf Anhieb sympathisch und sprechen über ihre Probleme. Erstmals wird Laura mit dem Thema Sterbehilfe konfrontiert, da Christian glaubt, seine Frau wolle nicht mehr leben.

Alfons stellt fest, dass Viola die Miete für die Wäscherei nicht bezahlt hat. Doch sie kann erst dann zahlen, wenn ihre Kunden die Rechnungen beglichen haben - und das kann dauern. Als Alfons die Wäscherei trotzdem schließen will, erzählt Viola ihm die Geschichte, wie sie unschuldig in die Schuldenfalle geriet. Voller Mitleid beschließt Alfons, ihr zu helfen.

Natalies Ex-Freund Carsten Lorenz besucht den Fürstenhof. Xaver will sehen, was die beiden treiben, und platzt als Etagenkellner in Carstens Zimmer. Prompt findet er Carsten und Natalie im Bett. Natalie ist sauer auf Xaver. Kurz darauf erhält auch sie einen Dämpfer, als sie erfährt, dass Carsten seine Frau immer noch nicht verlassen will.

Hintergrund

Im Krankenhaus begegnen sich Laura und Christian Deville zum ersten Mal und sind sich gegenseitig eine große Stütze. Doch Christian trägt ein Geheimnis mit sich.

Besetzung uns Stab

Besetzung

Rolle Darsteller
Laura Mahler Henriette Richter-Röhl
Alexander Saalfeld Gregory B. Waldis
Werner Saalfeld Dirk Galuba
Charlotte Saalfeld Mona Seefried
Hildegard Sonnbichler Antje Hagen
Alfons Sonnbichler Sepp Schauer
Robert Saalfeld Lorenzo Patané
Tanja Liebertz Judith Hildebrandt
Katharina Saalfeld Simone Heher
Christian Deville Christof Arnold
Marie Sonnbichler Isabella Jantz
Lars Hoffmann Wayne Carpendale
Natalie Hoffmann Julia Haacke
Viola Liebertz Wookie Mayer
Xaver Steindle Jan van Weyde
Carsten Lorenz Michael Jäger

Stab

Funktionsbereich Name des Stabmitglieds
Buch: Nicola Groos
Günter Overmann
Regie: Klaus Knoesel
Carsten Meyer-Grohbrügge
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.