Sturm der Liebe Wiki
Advertisement
Sturm der Liebe Wiki

„André und ich, wir … wir fühlten uns wie Bonnie und Clyde. Wenigstens ich.“
— Fiona Marquardt (Quelle)

Fiona Marquardt war die Antagonistin der 3. Staffel.

Sie war die stellvertretende Geschäftsführerin des Fürstenhofs sowie die Ex-Freundin und Komplizin von André Konopka. Sie war mit ihm an vielen kriminellen Machenschaften beteiligt. Beispielsweise brach sie mit ihm bei Joshua Obote ein, um mit ihm dessen Diamanten zu stehlen. Sie erschlug Obote mit einem Aschenbecher, als dieser André gewürgt hatte.

„Als Managerin und Verlobte des Golfstars Rainer Saremba steigt Fiona Marquardt für ein paar Tage im Fürstenhof ab. Der macht ihr zunächst einen überraschenden Heiratsantrag, bekommt dann aber durch Zufall mit, dass Fiona ihn jahrelang um Geld betrogen hat.
Saremba reist wütend ab, Fiona indes bleibt im Fürstenhof. Sie wird dort von Werner Saalfeld zur zweiten Geschäftsführerin des Fünf-Sterne-Hotels neben Viktoria Tarrasch ernannt – ein lukrativer Posten, den sie gerne für sich alleine hätte...“
— ältere Kurzbeschreibung von Fiona, aus dem früheren Rollenprofil auf der Website von Sturm der Liebe (Quelle)

Nachdem sie erfahren hatte, dass André ihr seine Liebe nur vorgespielt hatte, beschloss sie, den Fürstenhof zu verlassen. Auf dem Weg nach München starb sie bei einem Autounfall, welchen sie durch einen emotionalen Ausbruch verursacht hatte. In dem Wagen saß auch Elisabeth Gruber, welche den Unfall zwar zunächst überlebte, aber etwas später an einer Blutvergiftung starb.

Caroline Beil spielte Fiona Marquardt.

Auftritte

Folgen

Beziehungen

Kriminelles Duo – André und Fiona als Antagonisten im Vorspann der 3. Staffel

Liebschaften

Freunde

Komplizen

Bekannte

Feinde

Arbeit

Kriminalität

Fiona: „Wir müssen einen Arzt holen.“
André: „Da liegt doch einer.“
Fiona: „Und wenn er jetzt tot ist!?“
André: „Dann braucht er auch keinen mehr.“
— Fiona und André über den niedergeschlagenen Joshua Obote und den danebenliegenden, betäubten Dr. Gregor Bergmeister (Quelle)

Tötungsdelikte

Versuchte Tötungsdelikte

„Einen Deal mit mir bricht man nicht ungestraft.“
— Fiona Marquardt (Quelle)
  • Thomas Mauch (versuchter Mord in Folge 484; manipulierte seinen Wagen, um ihn zu verängstigen, und nahm dabei billigend seinen Tod in Kauf)

Sonstiges

Geschichte

Staffel 2

Sturm_der_Liebe_-_Ankunft_der_Fiona_Marquardt

Sturm der Liebe - Ankunft der Fiona Marquardt

Fiona war die Managerin des Golfprofis Rainer Saremba und auch mit diesem verlobt. Die beiden waren kurz vor ihrer Anreise, während einer Bergwanderung, Zeugen vom Sturz der Barbara von Heidenberg geworden. Obwohl Fiona ihren Verlobten noch versuchte, davon abzuhalten, um einen Aufruhr in der Presse zu vermeiden, entlastete Saremba Werner Saalfeld, der unter Mordverdacht an seiner Frau stand.

Sturm_der_Liebe_-_Fiona_Marquardt

Sturm der Liebe - Fiona Marquardt

Rainer Saremba und Fiona verbrachten ein paar Tage im Fürstenhof und Saremba machte Fiona sogar einen spontanen Heiratsantrag. Als er jedoch wenig später erfuhr, dass Fiona ihn jahrelang um Geld betrogen hatte, reiste er ab und ließ seinen Anwalt Thomas Mauch von Fiona das Geld einfordern. Kurz darauf wurde sie von Werner zur zweiten Geschäftsführerin des Fürstenhofs, neben Viktoria Tarrasch, ernannt.

Staffel 3

Fiona_erschlägt_Joshua_Obote_-_Sturm_der_Liebe_-_Spannende_Momente

Fiona erschlägt Joshua Obote - Sturm der Liebe - Spannende Momente

In Folge 571 brach sie zusammen mit André Konopka bei Joshua Obote ein. Die beiden verabreichten dessen Wein ein Schlafmittel, um ihn anschließend um seinen Diamanten zu berauben. Unglücklicherweise wachte Joshua frühzeitig auf, griff André an und würgte ihn. Daraufhin schlug Fiona Joshua mit einem Aschenbecher nieder, woran dieser starb.

Fionas_Tod_-_Sturm_der_Liebe_-_Spannende_Momente

Fionas Tod - Sturm der Liebe - Spannende Momente

In Folge 667 wollte Fiona den Fürstenhof verlassen. Als sie auf ihrem Weg Elisabeth Gruber, damalige Saalfeld, begegnete und ihr anbot, sie nach München mitzunehmen, ereignete sich im Auto ein verhängnisvolles Gespräch. In diesem gestand Fiona Elisabeth, dass sie Obote unabsichtlich getötet hatte. In ihrer Emotionalität und ihrer Wut auf André verlor Fiona die Kontrolle über den Wagen und fuhr gegen einen Stapel Baumstämme. Fiona starb noch an der Unfallstelle und Elisabeth wenig später an einer Blutvergiftung.

Hintergrundwissen

Mauch: „Ich hab' dich ja immer für äußerst zielstrebig gehalten. Aber dass du über Leichen gehst …“
Fiona: „Du schaust noch recht lebendig aus.“
— Thomas Mauch und Fiona nach Fionas versuchtem Mord an Mauch (Quelle)

Fiona ist das einzige „Biest“, welches nie wirklich einen anderen Menschen töten wollte. Obwohl der manipulierte Wagen von Thomas Mauch strafrechtlich als versuchter Mord gewertet werden kann, da der Eventualvorsatz vorliegt und sie damit wusste, dass Mauch bei der Intrige sterben könnte, wollte sie zu keiner Zeit wirklich, dass er stirbt. Diese grundlegende Charaktereigenschaft von Fiona wurde besonders deutlich, nachdem sie unwillentlich Joshua Obote getötet hatte und anschließend mit einem starken schlechten Gewissen zu kämpfen hatte.

Advertisement