FANDOM


Julia Dahmen

Estefania Márquez, alias Leonora Lopez

„Ich glaube kaum, dass man im Konsulat in München erfreut sein wird, wenn man erfährt, wen man da bei sich in der Visastelle sitzen hat. Welchen Eifer Estefania Márquez bei ihrer Arbeit für die alten Machthaber in San Cortez an den Tag gelegt hat.“
— Patrizia erpresst Estefania Márquez (Quelle)

Estefania Márquez arbeitete im Münchner Konsulat von San Cortez und gehörte zu den Freunden von Barbara von Heidenbergs Ehemann Alfredo Morales-Diaz.

Nach dem Sturz des Regimes von San Cortez kam sie im Auftrag von Barbaras Schwester Patrizia Dietrich, unter dem Namen Leonora Lopez, an den Fürstenhof.

Julia Dahmen spielte Estefania Márquez, alias Leonora Lopez. Ihren ersten Auftritt hatte sie in Folge 2154 (29.01.2015), ihren letzten in Folge 2170 (25.02.2015).

Beziehungen

Freunde

Bekannte

Liebschaften

Feinde

Kriminalität

Sonstiges

Geschichte

Staffel 10

Folge 2154

Patrizia erpresst Estefania mit ihrer Vergangenheit und zwingt sie so zur Kooperation.

Nach dem Sturz des Regimes in San Cortez, hat sie geschickt ihre Missetaten verschleiert, doch Patrizia Dietrich kennt ihre dunklen Geheimnisse: Patrizia Dietrich nimmt Kontakt zu Estefania Márquez aus der Botschaft von San Cortez auf, die sie über Barbara kennengelernt hat. Da Patrizia über Estefanias zwielichtige Vergangenheit Bescheid weiß, muss diese sich ihrem Willen beugen und so nimmt sie kurzzeitig eine falsche Identität an: Leonora Lopez.

Folge 2155

In Patrizias Auftrag schießt Estefania Friedrich an.

Estefanias Schuss trifft Friedrich Stahl ins Bein. Er glaubt daraufhin, dass Patrizia ihn töten wollte, und zeigt sie an. Derweil nutzt Sebastian Wegener die Gunst der Stunde, um Charlotte Saalfeld in ihrer Sorge um Friedrich zu trösten und ihr so näher zu kommen. Auch Julia Stahl (damals Wegener) sorgt sich um Friedrich und merkt, dass er für sie zu einer Vaterfigur geworden ist. Währenddessen bekommt Estefania weitere Instruktionen von Patrizia und macht sich auf den Weg zu Friedrich ins Krankenhaus.

Im Krankenhaus stellt sie sich Friedrich dann als Leonora Lopez vor, um ihn scheinheilig um Verzeihung zu bitten. Dabei erzählt sie ihm, dass sie versehentlich auf ihn geschossen hat. Ihr Angebot, sich selbst anzuzeigen, lehnt Friedrich ab. Zur Wiedergutmachung will sie ihm aber die Zeit vertreiben, indem sie ihm vorliest. Während Friedrich im Krankenhaus liegt, nutzt Sebastian die Gelegenheit und kommt Charlotte näher. Er kann sie dazu überreden, mit ihm auf einen Charity-Ball zu gehen.

Als Julia die vermeintliche Leonora kennenlernt, spürt sie von Anfang an, dass mit dieser Frau etwas nicht stimmt. Doch Friedrich und Charlotte sind angetan von ihr und Estefania bemüht sich geschickt um Julia. Diese besucht ein letztes Mal das Grab von Sophie Stahl und lässt die tote Freundin wissen, dass sie nicht mehr herkommen wird. Da bemerkt Julia, dass sie nicht allein im Wald ist.

Julia belauscht Estefanias Telefonat im Wald. Doch mehr als eine Andeutung, dass sie Friedrich von sich überzeugen will und alles nach Plan läuft, kann sie nicht aufschnappen. Zunächst lächelt Friedrich über Julias Warnung, doch nach einem Albtraum ändert er seine Meinung. Charlotte stellt die angebliche Leonora daraufhin auf die Probe und fordert sie mit einer erfundenen Geschichte auf, sich der Polizei zu stellen. Tatsächlich reicht Estefanias falsche Identität aus, um eine Überprüfung zu überstehen.

Friedrich will ohne Charlottes und Julias Hilfe herausfinden, was "Leonora Lopez" vorhat. Estefania entwickelt in der Zwischenzeit echte Zuneigung für Friedrich.

Friedrich drängt sie, ihn für einen kurzen Besuch zum Fürstenhof zu fahren. Als er dort dankbar ihre Hand ergreift, ertappt Charlotte die beiden.

Friedrich beteuert vor Charlotte, dass er nur zum Schein auf "Leonoras" Avancen eingeht, um ein mögliches Komplott von Patrizia aufzudecken. Als nächsten Schachzug entlässt er sich selbst aus dem Krankenhaus und ernennt "Leonora" zu seiner persönlichen Betreuerin.

Folge 2166

"Leonora Lopez" nimmt an Julias Ladeneröffnung teil.

Als Werner Saalfeld Estefania begegnet, glaubt er zu ahnen, was das Problem zwischen Charlotte und Friedrich ist. Obwohl Charlotte ihm versichert, dass Friedrich keine ernsthaften Absichten hegt, bleibt Werner skeptisch. Derweil ermutigt Friedrich die vermeintliche Leonora, sich ihm weiter zu nähern und nimmt sie sogar mit zu Julias Ladeneröffnung.

Charlotte konfrontiert Friedrich mit den Gerüchten, die über ihn und "Leonora" kursieren. Daraufhin sieht er sich gezwungen, einen anderen Weg einzuschlagen, um dieser auf den Zahn zu fühlen, und installiert eine Wanze in ihrem Zimmer. Doch Estefania kommt dahinter und inszeniert mit Patrizia ein kleines Drama zwischen Hausdame und Gast.

Friedrich erzählt "Leonora" von seinem Verdacht, sie mache gemeinsame Sache mit Patrizia, und schickt sie nach Hause. Seine offenen Worte und Charlottes Angebot, sie könne in einem ihrer Afrikaprojekte arbeiten, lassen Estefania umdenken. Sie beschließt, ein neues Leben in Afrika zu beginnen. Doch Patrizia will sie erst dorthin entlassen, wenn ihr Auftrag erfüllt und Charlottes und Friedrichs Ehe zerstört ist. Sie droht andernfalls damit, Estefanias kriminelle Vergangenheit aufzudecken. Doch dann erfährt diese, dass Patrizia lange verdächtigt wurde, ihre Tochter Mila entführt zu haben, und hat eine Idee.

Sturm der Liebe - Leonora Lopez' Tod

Sturm der Liebe - Leonora Lopez' Tod

Als Estefania Patrizia mit den Beweisen von Milas Entführung erpresst, will sie diese an Friedrich Stahl übergeben. Doch aus Angst vor Patrizia, flieht sie mit ihrem Auto zum Flughafen. Auf dem Weg dorthin hat sie eine Autopanne und wird dabei von ihrem Auto erschlagen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.