FANDOM


Werner Opitz

Werner Opitz als Eberhard Schuster

Der Besuch von Eberhard Schuster aus Hamburg bedeutet eine unangenehme Überraschung für die Sonnbichlers. Denn er kommt um sich von Hildegard scheiden zu lassen. Die beiden haben in jungen Jahren auf dem gleichen Kreuzfahrtschiff in der Küche gearbeitet und sich in einander verliebt. Unter, für die beiden, komischen Umständen hat der Kapitän die beiden getraut und diese Ehe auch standesamtlich eintragen lassen. Hildegard willigt sehr gern in die Scheidung ihrer ersten Ehe ein.

Doch schon wenige Wochen später taucht Eberhard wieder in Bichlheim auf. In seiner Hamburger Wohnung ist es zu einem Brand gekommen. Seine Tochter beschuldigt ihn der Brandstiftung und will ihn entmündigen lassen. Die einzige, die verhindern kann, dass seine Tochter sein Vormund wird ist seine Ehefrau Hildegard. Die hilfsbereite Hildegard willigt ein, die Scheidung aufzuschieben und nimmt Eberhard in ihr Haus auf.

Kurz darauf kommt es im Sonnbichler-Haus zu einem kleinen Brand. Eberhard ist beteiligt - als Schlafwandler. Er begibt sich in Therapie, seine Tochter versöhnt sich mit ihm, das Thema Entmündigung ist daher vom Tisch und die Ehe von Eberhard und Hildegard wird geschieden.

Werner Opitz spielte Eberhard Schuster in den Folgen 1775 bis 1780 und 1802 bis 1822.

Beziehungen

Liebschaften

Feinde

Weblinks

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.