Cornelia "Lia" Holle, geb. Gschwend

„Bertel und Lia, die mal unzertrennlich waren.“
— Cornelia über sich und Robert Saalfeld (Quelle)

Cornelia "Lia" Holle, geborene Gschwend, ist eine enge Kindheitsfreundin von Robert und Alexander Saalfeld.

Sie ist die Tochter der damaligen Hausdame des Fürstenhofs und war schon damals in Robert verliebt. Die beiden hatten sogar ihren jeweils ersten Kuss miteinander. Mehr als 20 Jahre später tut sie es nun ihrer Mutter als neue Hausdame des Fürstenhofs gleich. Nach all den Jahren sind außerdem ihre Gefühle für Robert wieder erwacht.

„Cornelia ist eine waschechte Bichlheimerin, die nach einigen Jahren in den USA und einer gescheiterten Ehe nun wieder in ihre Heimat zurückkehrt. Mit dem "Fürstenhof" verbindet sie ganz besondere Kindheitserinnerungen, denn ihre Mutter hat in dem Fünf-Sterne-Hotel als Hausdame gearbeitet und gemeinsam mit den Saalfeld-Sprösslingen hat Cornelia viele Abenteuer erlebt – und mit Robert Saalfeld ihren ersten Kuss. Cornelia ist ein wahres Organisationstalent, sehr verantwortungsbewusst und rational. Sie tut sich schwer damit, ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen und flüchtet sich stattdessen in Ordnungszwänge. Doch in ihrem tiefsten Inneren wünscht sie sich, ihren Kopf einfach mal ausschalten zu können. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg ...“
— aktuelle Kurzbeschreibung von Cornelia aus dem Rollenprofil auf der Website von Sturm der Liebe (Quelle)

Cornelia hat einen Sohn namens Benjamin Holle, doch das Sorgerecht hat ihr Ex-Mann. Seit ihrer Scheidung und dem verlorenen Sorgerechtsstreit leidet Cornelia unter Zwangsstörungen: Sie blinzelt unkontrolliert beim Lügen, hat einen Ordnungszwang und bekommt bei zu hohem Stress schnell Panikattacken.

Deborah Müller spielt Cornelia Holle. Ihren ersten Auftritt hatte sie in Folge 3428 (13.08.2020).

Beziehungen

Verwandte

Liebschaften

Freunde

Bekannte

Arbeit

Geschichte

Staffel 16

Robert und Cornelia werden von der eifersüchtigen Vanessa beobachtet.

Cornelia kommt in Folge 3428 nach vielen Jahren wieder zurück an den Fürstenhof und trifft dort sofort wieder auf Robert Saalfeld. Doch dieser erkennt sie nicht, unter anderem auch aufgrund ihres neuen Nachnamens. Am Fürstenhof will sie sich für den Job bewerben, den ihre Mutter damals ebenfalls ausgeübt hat – als Hausdame. Cornelia beschließt, sich vor Robert vorerst nicht zu erkennen zu geben, da sie die Jobzusage ehrlich und nicht aufgrund ihrer gemeinsamen Vergangenheit mit Robert erhalten will. Als Robert Cornelia durch den Fürstenhof führt und mit ihr schließlich im Garten am Westflügel ankommt, beobachtet Roberts Geliebte Vanessa Sonnbichler die beiden eifersüchtig. Robert bekommt plötzlich einen wichtigen Anruf und bittet Vanessa kurzerhand, Cornelia in die Lobby zu bringen. Dort lässt Vanessa ihrer Eifersucht freien Lauf und behauptet vor Cornelia, das Fürstenhof-Personal wäre voller Mobber, um sie so davon abzuhalten, die Stelle als Hausdame anzutreten. Kurz darauf trifft Cornelia Alfons Sonnbichler wieder. Dieser erkennt sie sofort und erzählt ihr, wie sehr sich der Fürstenhof in der Zeit ihrer Abwesenheit verändert hat. Als Cornelia ihm von Vanessas Behauptung erzählt, bestreitet Alfons dies und wundert sich über die Aussage. Vanessa selbst schämt sich bereits für die Lüge.

Als Cornelia Hildegard besucht, entflieht Vanessa der Situation.

In Folge 3429 besucht Cornelia Hildegard Sonnbichler im Sonnbichler-Haus. Dort trifft sie auch auf Vanessa, welche unter dem Vorwand, zum Dienst zu müssen, schnell das Haus verlässt. Als Alfons Cornelia und Hildegard seine misslungene, selbstgemachte Erdbeermarmelade serviert und sie nach ihrer Meinung fragt, behaupten die beiden, sie schmecke. Doch dabei beginnt Cornelia plötzlich, unkontrolliert zu blinzeln. Als Alfons nachhakt, gesteht Cornelia ihm, dass die Marmelade nicht schmeckt und dass sie seit der Scheidung von ihrem Mann die Zwangsstörung hat, beim Lügen zu blinzeln. Später geht Cornelia ins Direktionsbüro des Fürstenhofs, um ihren Arbeitsvertrag abzuholen. Dort gibt sie sich vor Robert schließlich zu erkennen. Vanessa hört unterdessen die Wiedersehensfreude in der Lobby mit und bekommt außerdem mit, dass die beiden damals jeweils ihren ersten Kuss miteinander hatten.

Robert verschweigt Cornelia seine gescheiterte Ehe mit Eva.

In Folge 3430 bringt Cornelia Robert den unterschriebenen Arbeitsvertrag am Fürstenhof vorbei. Aufgrund des von Ariane Kalenberg gezielt verursachten Personalengpasses bittet Robert Cornelia, schon am nächsten Tag mit der Arbeit anzufangen. Cornelia willigt ein und fragt Robert anschließend, was bei ihm alles in den Jahren ihrer Abwesenheit passiert ist. Robert jedoch weicht ihren Fragen aus, um nicht auf seine kürzlich gescheiterte Ehe mit Eva Saalfeld sprechen zu kommen.

Hintergrundwissen

  • Cornelia muss am linken Auge zwinkern, wenn sie lügt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.