Fandom


Silke Franz

Aldagund "Alda" von Lohenstein

Aldagund von Lohenstein, die "Heilige Alda" oder auch Alda genannt wird, ist gegen Ende des 12. Jahrhunderts geboren und stammt aus einem vornehmen und wohlhabenden Adelsgeschlecht. Von einer Pilgerreise nach Jerusalem ist sie nie zurückgekehrt, denn sie wurde von Wegelagerern in der Nähe von Bichlheim erschlagen. Dort erscheint sie alle 200 Jahre, um zu erreichen, dass an der Stelle an der ihr Körper erschlagen wurde, zur Ehre Gottes, eine Kapelle errichtet wird. Erst dann ist ihr Geist erlöst. Bislang hat sie mit diesem Ansinnen noch keinen Erfolg gehabt. Im Jahr 2015 erscheint sie nacheinander Alfons Sonnbichler, Tina Sigurdson, Charlotte Saalfeld, Natascha Schweitzer und André Konopka, die die Umwidmung der bereits bestehenden Kapelle am Fürstenhof erwirken. Die gütige Heilige ist dadurch endlich erlöst.

Nach ihr wird das von Burger Bräu gebraute Bier "Alda-Hell" benannt.

Silke Franz spielte Aldagund von Lohenstein.

Auftritte

Folgen

Beziehungen

Bekannte

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.